Chor singt den Rhythmus des Lebens

„Lieder, die direkt ins Herz treffen“ oder „Der Rhythmus des Lebens“ – Lobeshymnen begleiten die Auftritte des Soweto Gospel Chors. Foto: Lorenzo di Nozzi
Hamburg: Kampnagel |

Freikarten für Auftritt des Soweto Gospel Chors auf Kampnagel

René Dan, Hamburg
Ursprüngliche afrikanische Rhythmen, ungeheure Stimmgewalt und eine große Bandbreite des Repertoires: Der „Soweto Gospel Chor“ ermöglicht einen ungewöhnlichen Hörgenuss. Die 30 besten Sängerinnen und Sänger Südafrikas sind mit ihren traditionellen Gewändern auch ein optischer Augenschmaus. Im Rahmen seines zehnjährigen Jubiläums gastiert der angesehene Chor, der auch vor Prominenten wie dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton aufgetreten ist, auf Kampnagel K6. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die Aufführung am Sonntag, 22. Dezember, um 19 Uhr.
Im Oktober 2002 erfüllte sich ein Traum: Dem ehemaligen Chorleiter David Mulovhedzi gelang es, die besten Stimmen aus den vielen Kirchenchören rund um Soweto zu einem Chor zusammenzuführen. So entstand der Mix aus traditionellem afrikanischem Gospel und modernen westlichen Spirituals. Der Durchbruch kam im Dezember 2003 mit dem Auftritt bei einem Benefizkonzert, das unter der Schirmherrschaft von Nelson Mandela weltweit auf die Aids-Epidemie aufmerksam machte.
Seitdem begeisterte der Chor in den großen Konzerthäusern der Welt, darunter der Royal Festival Hall in London oder der Carnegie Hall in New York. Die Sänger standen mit zahlreichen Künstlern auf der Bühne, beispielsweise U2, Aretha Franklin oder den Red Hot Chilli Peppers.
Der „Soweto Gospel Choir“ – so der Originalname – hat bereits sechs Alben veröffentlicht. Er wurde unter anderem mit zwei Grammys, einem Emmy und einer Oscar-Nominierung ausgezeichnet. Auch die Kritik lobt die Auftritte, so schrieb die New York Times: „Präzise und unaufhaltsam... feurig und spektakulär“. Andere lobten:  „Der Rhythmus des Lebens“.
Wer das Konzert kostenlos sehen will, sendet bis Montag, 9. Dezember, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Soweto Gospel Chor“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Soweto Gospel Chor“, an post@wochenblatt-redaktion.de.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Soweto Gospel Choir“ auf Kampnagel K6, Jarrestraße 20, vom 20. bis 22. Dezember jeweils um 19 Uhr sowie vom 25. bis zum 29. Dezember jeweils um 15 und 19 Uhr, am 27. Dezember nur um 19 Uhr. Karten für 29,90 bis 49,90 Euro. Ticket-Hotline Tel. 47 11 06 33, mehr unter www.kampnagel.de oder www.collien.com im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.