Bungee und Bühnenzauber

Die „Blindfische“ spielen auf dem Stadtteilfest Rockmusik für Kinder. Foto: pr

Vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche auf dem Stadtteilfest

René Dan, Eidelstedt
Auf der Hüpfburg und in Bungee-Seilen der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen, in einem Ball über Wasser laufen oder in einem Karussell als Feuerwehrmann die Welt retten: Viele Attraktionen für Kinder bietet das Stadtteilfest Eidelstedt am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juni.
Das Eidelstedter Bürgerhaus präsentiert zudem am Sonnabend von 14 bis 19 Uhr ein umfangreiches Bühnenprogramm, das die Vielfalt der Jugendkultur des Stadtteils präsentiert. Um 14 Uhr begrüßt Michel Abdollahi, bekannt als Moderator des Comedy-Pokals, die Besucher an der Alten Elbgaustraße. Um 14.10 Uhr und um 15.30 Uhr spielen die „Blindfische“, eine dreiköpfige Band junger Musiker: „Es wird laut, rockig und kindgerecht“, kündigt Holger Börgartz, Geschäftsführer des Eidelstedter Bürgerhauses, an.
Das Stadtteilkulturzentrum informiert zudem über seine kinderpädagogische Arbeit, wenn Blocky Block um 14.45 Uhr einen Scheck des Block House für seine Kindertheaterreihe übergibt.
Auf der kleinen Bühne gegen-über dem Bürgerhaus-Eingang zeigt Georg der Zauberer um 14.45 Uhr magische Kunststücke. Und um 15 Uhr liest die Elternschule „Gedichte für Wichte“.
Weiterer Lokalkolorit ist garantiert: So rappen um 16.20 Uhr Kids der Max-Traeger-Schule, um 17 Uhr spielen Jugendliche vom Haus der Jugend und vom Jugendclub Hörgensweg. Die Schnelsener Band Xtreme Panda wird um 17.45 Uhr rocken.
Zum Abschluss des Bühnenprogramms tritt der Sieger des hamburgweiten „Pop Up“-Bandwettbewerbs auf: die Gruppe „Broken Silence“ aus Harburg.
Im Bürgerhaus-Innenhof erwarten den Nachwuchs gleich mehrere Angebote. So können Kids an einer großen Kletterwand ihren Mut erproben.
Im Eidelstedt Center wiederum spielt am Sonntag von 13 bis 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde das Kasperle-Theater.
Zudem werden angesichts so mancher Stände des Festes die Herzen der kleinen und großen Besucher höher schlagen – zum Beispiel beim Anblick der vielen kulinarischen Angebote.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.