Bambi für KinderLeben e.V.

Pressemitteilung, 11.11.2011
KinderLeben – Tages-Kinderhospiz Hamburg

BAMBI FÜR KINDERLEBEN e.V.
Preis geht an das erste deutsche Tages-Kinderhospiz in Hamburg – Stefan Bruhn

Stellvertretend für alle ehrenamtlichen Helfer in Deutschland wurde gestern auf einer festlichen Gala in Wiesbaden das erste deutsche Tages-Kinderhospiz Hamburg Kinderleben e.V. mit dem goldenen Bambi geehrt.

Der Hamburger Stefan Bruhn (45), der sich seit Jahren für KinderLeben e.V. engagiert, nahm die Trophäe entgegen. Initiatorin Ester Peter unterstützte ihren Mitarbeiter und war über glücklich und sichtlich gerührt. „Ich bin überwältig, dass wir stellvertretend den wichtigsten Deutschen Medienpreis entgegen nehmen dürfen. Ich bin unheimlich dankbar, dass unser Engagement wertgeschätzt wird, ohne unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter können wir im Hospiz nicht überleben. Vielen lieben Dank.“

Die Laudatio hielt Frau Patricia Riekel, Chefredakteurin BUNTE:
„Stefan Bruhn ist Koch in einer Großküche, da geht es oft hektisch zu. Alles muss pünktlich auf den Tisch. Trotzdem hilft er in seiner Freizeit ehrenamtlich im Hamburger Hospiz Kinderleben. Dort werden totkranke Kinder tagsüber betreut. Lieber Herr Bruhn, Sie spielen und basteln mit den Kindern und Sie schenken ihnen Geduld und Aufmerksamkeit. Und damit ermöglichen Sie vielen Eltern von schwerstkranken Kindern Pausen vom anstrengenden Alltag.“

Jury Begründung:
Unsere Gesellschaft wäre kälter ohne Sie: Ehrenamtliche Mitarbeiter sind dort, wohin die Hand des Staates nicht reicht. Über 20.000.000 Bürger investieren in Deutschland ihre Freizeit, um sich für Andere Einzusetzen und zu Helfen. Als Lohn reicht ihnen ein Lächeln und ein Dankeschön. Stellvertretend für die ehrenamtlichen Mitarbeiter in Deutschland erhält unter Anderem Stefan Bruhn von KinderLeben den Bambi 2011, in der Kategorie: Stille Helden.

Als Überraschung erhielt KinderLeben e.V. Hamburg von der Tribut to Bambi Stiftung: 20.000 Euro.

Kinderleben e.V. ist Deutschlands erstes Tages-Kinderhospiz mit ganzjähriger Betreuung. Der Verein ist eine teilstationäre Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre, die an lebensverkürzenden Erkrankungen leiden. Zudem werden auch die Angehörigen, gesunde Geschwister und Eltern, mit betreut.
Das Tages-Kinderhospiz steht den betroffenen Kindern und ihren Familien 365 Tage
im Jahr zur Verfügung. Je nach Bedarf kann die Pflege und Betreuung für einen Vormittag
oder auch für mehrere Tage und Wochen regelmäßig in Anspruch genommen
werden. Es besteht keine zeitliche Limitierung.

Zurzeit helfen 32 ehrenamtliche Helfer bei KinderLeben mit.
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter leisten einen großen Beitrag bei der Arbeit im Tages-Kinderhospiz.
Ihre Arbeit verleiht dem Gedanken der Hospizbewegung nach bürgerschaftlichen Engagement und der Bewegung aus der Mitte der Bevölkerung heraus ihren Ausdruck. Die Ehrenamtlichen bringen zudem ein Stück Normalität in die betroffenen Familien und tragen so zur (Re-)Integration der Kinder und ihrer Angehörigen in der Gesellschaft bei.
Zudem trägt die Arbeit der Ehrenamtlichen dazu bei, mit Trauer und Tod in der Gesellschaft
selbstverständlicher umzugehen. Die Einsätze der Ehrenamtlichen werden durch die Koordinatorin geplant und koordiniert. Ehrenamtliche Mitarbeiter, die in der Sterbebegleitung arbeiten wollen, werden mit einer umfassenden Ausbildung zum
Sterbebegleiter geschult.

HAWARD-Award
Unterstützen Sie Kinderleben e.V. mit Ihrer Anwesenheit auf der HAWARD Gala am 30. November im Hotel Grand Elysée Hamburg:
Mit dem Kauf eines Loses bei der HAWARD-Tombola unterstützen Sie zu 100 Prozent den Verein Kinderleben. Und mit etwas Glück gewinnen Sie hochwertige Preise.
Weitere Informationen unter: www.haward.de


Kontakt:

Hendrik Grafelmann
KinderLeben • Tages-Kinderhospiz Hamburg e.V.
Alte Elbgaustraße 14 • 22523 Hamburg
Tel. 040 / 33 42 84 11 • Fax 040 / 33 42 84 13
info@hamburg-kinderleben.de
http://www.hamburg-kinderleben.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.