Aufgemöbelt: Bürgercafé mit neuem Design

Neue Lampen, neuer Sonnenschutz und schicker Wandschmuck: Bürgerhaus-Chef Roland Schielke (r.) mit Stefanie Flügel und Erik Pallas vom Küchen-Team im neu gestylten Bürgercafé. Foto: rs

Cafeteria des Bürgerhauses Bornheide wird schicker

Von Reinhard Schwarz. Die Sommerpause ist vorbei - jetzt startet die Cafeteria des Bürgerhauses Bornheide in die zweite Jahreshälfte - mit einer erneuerten Ausstattung. „Wir haben neue Tische, neue Lampen und eine neue Wandgestaltung“, schildert Bürgerhaus-Chef Roland Schielke die Veränderungen. Darüber hinaus wurden die Café-Wände neu gestrichen, und Rollos schützen nun vor allzu großer Sonneneinstrahlung. „Während des Hochsommers war es immer zu warm hier drin.“
Auch vor dem ganz in rot gestrichenen Haus tut sich etwas, so Schielke: „Außen haben wir einen großen Schriftzug ‘Bürgercafé’ angebracht.“ Winterharte Topfpflanzen sollen dem von außen noch sehr nüchtern wirkendem Gebäude mehr Flair verleihen. Das Geld für die Neueinrichtung kam von der Saga-Stiftung „Nachbarschaft“.
Doch was bietet eigentlich das Bürgercafé? Schielke: „Wir bieten morgens von 9 bis 11 Uhr Frühstück, von 12 bis 14 Uhr ein Mittagessen und nachmittags von 15 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen.“ Die Preise sind moderat: 4,50 Euro kostet ein Mittag-essen zum „Solidaritätspreis“. Wer das nicht bezahlen kann, legt 2,50 Euro hin - der sogenannte Sozialpreis (nur mit Nachweis). Dafür gibt es ein komplettes Mittagessen mit Nachtisch - in einer angenehmen Atmosphäre.
Ursprünglich war geplant, das Bürgercafé, das im Dezember 2013 öffnete, nur mit Ehrenamtlichen zu betreiben. Doch das stellte sich als nicht machbar heraus. „Seit Mai dieses Jahres arbeiten wir mit Festangestellten“, so Schielke. Einige von ihnen sind Küchenchef Erik Pallas und Kollegin Stefanie Flügel.
In einem Stadtteil mit wenig Freizeitangeboten für die Bewohner soll das Bürgerhaus ein „Ort der Begegnung“ werden, umreißt Schielke das Konzept. „Wir wollen, dass sich die Leute in einer lockeren Atmos-phäre kennenlernen.“ Geplant sei auch, abends zu öffnen. Lesungen sollen kulturell Interessierte ansprechen. Schielke: „Wir wollen zukünftig den kulturellen Bereich weiter ausbauen und damit eine interessantes Angebot im Stadtteil schaffen.“
Bürgerhaus Info:
Im Bürgerhaus Bornheide, Bornheide 76, sind zahlreiche Einrichtungen untergebracht wie etwa das Bürgercafé im rot angestrichenen Pavillon. Darüber hinaus bietet etwa das Kaufhaus „Cappello“ im gelben Pavillon Gebrauchtes zu günstigen Preisen. Im rosa Pavillon sind die Elternschule, der ASB Mädchentreff und die Mütterberatung untergebracht. Weitere Infos unter: www.buergerhaus-bornheide.de im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.