Auch Männer dürfen zusehen

Sie haben das Fest am Sonnabend, 9. März, vorbereitet: Frauen aus dem Osdorfer Born. (Foto: pr)

Osdorfer Born: großes Fest zum Internationalen Frauentag

Osdorfer Born -Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Zehn Frauen aus dem Osdorfer Born organisieren für Sonnabend, 9. März, ein großes Fest.
„Eigentlich ist der Internationale Frauentag am 8. März“, erklärt Kerstin Wolf von der VHS-Zweigstelle „BLiZ“. „Doch am Freitag arbeiten die meisten. Deshalb haben wir uns überlegt, unser Fest einen Tag später zu feiern.“
Los geht es um 15 Uhr in der Schule Barlsheide, Bornheide 2. Nach einleitenden Worten zur Bedeutung des Tages wird ein russische Chor Volksweisen aus seinem Heimatland singen. Dann werden iranische Frauen zu ihren Trommeln greifen, um die Zuschauenden in ausgelassene Feierstimmung zu versetzen. Denn als nächstes wird geheiratet: Afghanische Frauen werden eine traditionelle Hochzeitszeremonie zeigen.
Die bunte Show werden Tänze und Musik aus Afrika, der Türkei, Indien, Pakistan und Deutschland abrunden. Enden wird das Fest gegen 18 Uhr mit einer spektakulären Feuershow. Mitglieder des Zirkus Abraxka-dabrax werden die Nacht zum Leuchten bringen.
Während des ganzen Festes ist für die Betreuung der Kinder gesorgt. Und hungern muss auch keiner: Es werden internationale kulinarische Spezialitäten angeboten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.