Fluglärm: LINKE fordert Nachtflugverbot von 22:00 bis 6:00 Uhr

Dora Heyenn setzt sich in der Hamburgischen Bürgerschaft für ein Nachtflugverbot von 22:00 bis 6:00 Uhr ein.

„Es ist ein kleiner Schritt, der nichts Grundsätzliches verändert.“, kommentiert die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Dora Heyenn, den zwischen SPD, CDU, DIE GRÜNEN und FDP erreichten Konsens beim Fluglärmschutz.

Mit Blick auf die bevorstehenden Bürgerschaftswahlen in Februar 2015 ist die bisherige Haltung der SPD von Bedeutung. „Der Flughafenbetreiber hat den vierten Billigflieger nach Hamburg geholt. Gerade jetzt wäre ein Nachtflugverbot ab 22:00 bis 6:00 Uhr ein richtiger Schritt für die Betroffen. Lieber ein richtiger Schritt statt viele große Luftlöcher. Wer da noch glaubt, mit der SPD Fluglärm in Hamburg zu minimieren, wird tief enttäuscht werden“, so die LINKEN-Politikerin Dora Heyenn. Mehr Informationen: www.karstenstrasser.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.