Exponate aus dem Weltkrieg gesucht

Vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus. Das Heimatmuseum im Bürgerhaus Eidelstedt, Alte Elbgaustraße 12, möchte diesen Termin zum Anlass nehmen, um an die „Ur-Katastrophe“ des 20. Jahrhunderts zu erinnern. Unter dem Motto „Vor 100 Jahren“ sollen in den kommenden vier Jahren im Schaukasten am Museumseingang im Wechsel Ausstellungsstücke wie zum Beispiel Feldpostbriefe, Fotos oder andere kleine persönliche Gegenstände gezeigt werden, die an diese dunkle Ära erinnern. Wer dem Heimatmuseum Exponate zur Verfügung stellen möchte, kann Kontakt aufnehmen unter Telefon 571 20 49.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.