Delegation aus China am Dörpsweg

Natürlich können Schüler in der Mittelstufe eines Gymnasiums lesen, aber: Wie erhöht man ihre Lesekompetenz, wie fördert man das verstehende Lesen, und welche Techniken können helfen? Über diese und weitere Fragen haben sich fünf Mitarbeiter eines pädagogischen Forschungszentrums aus Peking jetzt am Gymnasium Dörpsweg informiert. Die Einrichtung bietet in den Jahrgängen 5 und 7 sowohl Sprachförderung für Schüler mit Deutschdefiziten an, als auch eine Begabtenförderung in diesem Bereich.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.