Seltene Oldtimer zum Träumen und mehr

Viele der auf der Hamburg Motor Classics ausgestellten Old- und Youngtimer können Liebhaber auch kaufen. Allerdings nicht unbedingt zum Schnäppchenpreis. Fotos: Hamburg Messe und Congress / Stephan Wallocha

Hamburg Motor Classics vom 13. bis 15. Oktober: viele edle jahrzehntealte Fahrzeuge sowie Fachvorträge und Führungen auf der Hamburg Messe – Karten zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg
Vom edlen Cabriolet aus (Ur-) Großvaters Zeiten bis zum Supersportwagen der 1980er-Jahre: eine faszinierende Reise durch die Welt der automobilen Klassiker ermöglicht die erstmals veranstaltete „Hamburg Motor Classics“. Auf dem Gelände der Hamburg Messe können Interessierte von Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Oktober, Oldtimer – also Fahrzeuge, die älter als drei Jahrzehnte sind – und Youngtimer – die zumeist 20 bis 30 Jahre vorweisen – bewundern. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für die Messe.Liebhaber und Einsteiger finden Wagen aus der Geschichte des Automobils. Die meisten Fahrzeuge stehen auch zum Verkauf, so zum Beispiel die Rarität aus dem Jahr 1939. Ein Mercedes Benz 320 Cabriolet D W142 IV. Dieser präsentiert sich bestens restauriert. Kaufpreis: 390.000 Euro.
Ein gelber Porsche 914/6 von 1970 trägt bis heute seine Erst-lackierung und ist weniger als 70.000 Kilometer gelaufen. Er wechselt für 150.000 Euro seinen Besitzer, während ein schneeweißer Ferrari 512 BB von 1980 (360 PS) für 345.000 Euro zu haben ist.
Schneeweißer Ferrari
von 1980 für 345.000 Euro

Andererseits wird auch der Datsun 240Z gezeigt. Das japanische Erfolgsmodell kann es seit 1969 mit den europäischen Sportwagen aufnehmen und ist oft für weniger als 20.000 Euro zu bekommen.
Über die vorgestellten Wagen hinaus bietet die Hamburg Motor Classics für Kenner und Einsteiger ein umfangreiches Programm. Themen wie Bewertung, Kauf, Versicherung, Transport und Pflege von Young- und Oldtimern werden in Fachvorträgen erläutert. Besucher können zudem an einer Führung über die Ausstellung teilnehmen und die Charakteristika der verschiedenen Modelle kennenlernen.
Wer die Oldtimer-Messe kos-tenlos besuchen möchte, sendet bis Montag, 18. September, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Motor Classics“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinne: Motor Classics“ an: post@wochenblatt-redaktion.de – Rechtsweg ausgeschlossen.
❱❱ Hamburg Motor Classics
vom 13. bis 15. Oktober, fr 12-20 Uhr, sa/so 10 bis 18 Uhr, auf der Hamburg Messe, Messeplatz 1. Karten kosten 16 bis 17,50 Euro. Das Familienticket (zwei
Erwachsene und ihre Kinder bis einschließlich 17 Jahre)
kostet 40 Euro, das Afterwork-Ticket (nur am Freitag ab 17 Uhr) kostet an der Kasse 8,50 Euro, online sieben Euro. Kinder bis einschließlich zwölf Jahre haben freien Eintritt.

www.hamburg-motor-classics.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.