Seit 20 Jahren im Viereck

Berat Aciksari (rechts) wurde im vergangenen Jahr Deutscher Meister seiner Altersklasse. Auch er wird am kommenden Sonnabend in Finkenwerder im Ring stehen. Foto: rp
Hamburg: Gorch-Fock-Halle |

Boxgala des TuS Finkenwerder am Sonnabend, 5. Mai.

Als Mecit Cetinkaya 1992 zusammen mit ein paar Freunden ein Projekt zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Stadtteil startete, hat er im Traum nicht daran gedacht, dass sich aus dieser Aktion einmal eine Boxsportabteilung entwickeln würde. „Eigentlich wollte wir die Jungs nur beschäftigen, sie vom Sport treiben begeistern“, erzählt der engagierte Übungsleiter. Als er aber merkte, dass sich die Kids vom Faustkampf begeistern ließen, gründete er beim TuS Finkenwerder eine neue Boxabteilung.
Nach jahrelanger Aufbauarbeit konnte man auf der Elbinsel die ersten Früchte ernten und stellte in der Folgezeit viele Hamburger und auch Norddeutsche Meister. So hat Mahir Oral, der später Profi wurde und vor Jahren sogar um die Weltmeisterschaft boxte, hat in der altehrwürdigen Gorch-Fock-Halle zu boxen begonnen.
Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Boxabteilung lädt der TuS Finkenwerder am heutigen Sonnabend, 5. Mai, ehemalige Lokalmatadoren sowie alle Boxfans aus dem Stadtteil und der Umgebung zu einem Jubiläumsabend ein. Es werden auch Faustkämpfer aus Berlin, Mannheim und den Niederlanden erwartet.
15 Kämpfe auf dem Programm. Zu den Highlights des Abends zählt der Mittelgewichtskampf zwischen Hamburgs Meister Berat Aciksari und dem talentierten Bahrenfelder Lorenzo Servadei. Man darf auch gespannt sein, welche Kämpfer Holland-Coach Orhan Delibas, der für die Niederlande in Barcelona einst selbst Olympia-Silber holte, in den Ring schicken wird. Und ein Finkenwerder Nachwuchstalent steht ebenfalls im Viereck. „Tolga Ekinci kann ein ganz Großer werden“. schwärmt Mecit Cetinkaya von seinem zwölfjährigen Schüler, der erst vor sechs Monaten mit dem Boxen angefangen hat.
Auch Postbote Ronny Gerulat lässt gern die Fäuste fliegen. Obwohl er erst mit über dreißig Jahren zum Boxsport kam, hat der Oldie sich stets gut verkauft.
„Die Zuschauer werden attraktive Kämpfe sehen und auch für leckeres Essen und kalte Getränke wird gesorgt“, wirbt Mecit Cetinkaya für die Veranstaltung, die gegen 22 Uhr zu Ende sein wird.

20 Jahre Boxen in Finkenwerder, Sonnabend, 5. Mai, 18 Uhr, Gorch-Fock-Halle, Focksweg 14, Eintritt frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.