Este 06/70 H30 unterliegt in der Nordliga Schenefeld erst im letzten Doppel mit 4:5

Hamburg: SV Este 06/70 | Die Herren 30 des SV Este 06/70 starteten sehr gut in das Punktspiel und gingen durch Hendrik Stahmer und Alexander Lerche schnell mit 2:0 in Führung. Nach zwei weitern Einzeln glichen die Schenefelder aber schnell aus. Heiko Krink und Steven Mattwig verloren ihre Einzel teils sehr deutlich. Christian Krink startet gut in das Spiel und lag schnell mit 6:1 vorne, ehe sein Gegenüber in die Partie fand und den zweiten Satz 6:1 für sich entschied. Der Champions-Tiebreak brachte wie bereits in der Vorwoche kein Glück. Das Einzel ging mit 10:5 im dritten Satz an Schenefeld. Thomas Stahmer konnte mit einer starken Leistung auf der gut gefüllten Anlage im Arp-Schnitger-Stieg ausgleichen. Leider fehlte den Männer von der Este im Doppel nicht nur Hendrik Stahmer, der beim ASC Estebrügge für Ordnung in der Vierkette beim Fußball sorgen musste, sondern auch das nötige Glück. Das erste Doppel H.Krink/C.Scheurer ging nach guter Leistung an Este. A.Lerche/C.Krink unterlagen nach ausgeglichenem ersten Satz am Ende zu klar in zwei Sätzen. Beim Stande von 4:4 musste der Punkt im zweiten Doppel her. Leider konnten T. Stahmer/P. Seifert die Niederlage aber nicht mehr abwenden und verloren in einem zeitweise hochklassigen Spiel mit 5:7 und 4:6. Fazit: die Niederlage hätte bereits durch einen vierten Einzelpunkt vermieden werden können.
Ganz herzlich möchte sich die gesamte Mannschaft bei Bundt´s Gartenrestaurant und der WISAG GmbH bedanken, die einen Teil der Mannschaftskleidung gesponsert haben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.