Drei Titel für Fischbek

Bei den Hamburger Boxmeisterschaften der Jugend sahen die Fans am Finaltag viele spannende Kämpfe. Foto: rp

Boxen: Hamburger Jugendmeisterschaften

Von Rainer Ponik.
Bei den Hamburger Boxmeisterschaften der Jugend konnte der TV Fischbek seine gute Nachwuchsarbeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Hinter dem AC Agon (fünf Meisterschaften) stellte der TVF gemeinsam mit dem BSV Buxtehude das zweitbeste Team der Titelkämpfe.
Im U15-Finale der Gewichtsklasse bis 50 kg konnte Vladimir Kisilev den ersten Titel nach Fischbek holen. Sein Gegner Oruc Özer musste den Kampf nach mehreren Treffern vorzeitig aufgeben.
Yunus Özturjk (TVF) traf in seinem Finalkampf auf Grigor Khachatryan (AC Agon). Zwei Runden lang hatte Öztürk einige Mühe und lag knapp in Rückstand. Im letzten Durchgang mobilisierte der Federgewichtler dann aber nochmal alle Kräfte und deckte seinen Gegner mit einem wahren Schlaghagel ein, so dass er schließlich doch noch zum Sieger erklärt wurde.
Den dritte Meistertitel für den TVF holte Nenand Stancic. Im Jugend-Finalkampf der Klasse bis 60 kg setzte sich der Leichtgewichtler, der in der Runde der letzten Vier überraschend den bis dahin in zehn Kämpfen noch unbesiegten Suleyman Asefi (SV Polizei) besiegt hatte, gegen den Eilbeker Vladimir Kerner durch. Sein Gegenüber war zwar schnell auf den Beinen, blieb im Gegensatz zu Nenand Stancic aber zu passiv und konnte nur wenige Treffer setzen.
Auch die Finalkämpfer des TuS Finkenwerder verkauften sich teuer. Obwohl Özgür Ulas in einer höheren Gewichtsklasse an den Start ging, hätte er im ersten Kampf des Abends fast für eine Überraschung gesorgt. Im Papiergewichtsfight gegen Philip Döring hielt er drei Runden lang gut mit und brachte einige harte Schläge ins Ziel, so dass Döring zwischenzeitlich sogar angezählt werden musste. Nach drei Runden reichte es für den Schüler aber nur zu einer knappen Punktniederlage.
Auch Tolga Ekinci konnte seinen Kampf nicht gewinnen. Johannes Englert (Buxtehude) nutzte seine stärkere Physis und hielt den TuS-Boxer meist auf Distanz. Für ein kleines Trostpflaster sorgten die Kadetten Enes Balat und Fatih Dogan, die dem TuS im Nachwuchsturnier zwei Titel sicherten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.