500 Sportler sind am Start

Irgendjemand hält einen Pokal ins Bild: An diesem Wochenenende ist ganz Neuenfelde beim Reitturnier im Sattel oder auf den Beinen. Fotos: pr
Hamburg: Neuenfelde |

Reitturnier in Neuenfelde an diesem Wochenende ist das Highlight des Jahres

Nach dem Zitronenrennen ist alles vorbei. Das Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Neuenfelde hat mit 1.550 Nennungen von mehr als 500 Reitern aus dem Alten Land, Hamburg und Umgebung die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Viele ehrenamtliche Helfer haben in den vergangenen Tagen geholfen, den Turnierplatz am Arp-Schnittger Stieg für das Highlight des Jahres herzurichten.
Am Sonnabend, 13., und Sonntag, 14. August, startet das Turnier jeweils um 7 Uhr. „In diesem Jahr kann es zum ersten Mal auf unserem neuen 20 mal 60 Meter Außenviereck stattfinden, das seit dem letzten Herbst unsere Anlage ergänzt. Zusätzlich wurden neue und größere Abreiteplätze geschaffen, um den Reitern optimale Vorbereitungsmöglichkeiten bieten zu können“, so Sprecherin Ann-Katrin Hinze vom RUFV Neuenfelde.

Tradition: Konstantin Graudus moderiert


Bei den Olympischen Spielen haben die Fernsehzuschauer mit den deutschen Dressurreitern gezittert, am Sonntagnachmittag wird nun auch in Neuenfelde eine Mannschaftsdressurprüfung stattfinden
Den Abschluss des Turniers bildet am Sonntagabend das traditionelle und bei den Zuschauern sehr beliebte Zitronenrennen. In den vergangenen Jahren wurde es von Schauspieler Konstantin Graudus grandios moderiert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.