Wassersportler machten klar Schiff

Seit Frühlingsanfang sind die Jugendgruppe und das Kanupolo-Team des Wassersportvereins Süderelbe wieder auf der Harburger Außenmühle und auf der Süderelbe unterwegs. Jugendwartin Annika Merklin und zehn junge Helfer aus dem Verein machten sich kürzlich an die Arbeit, sorgten im Uferbereich ihrer Reviere für „klar Schiff“ und sammelten freiwillig den Abfall auf, den ihre Mitmenschen einfach achtlos fallenließen oder illegal entsorgten.
Die Bilanz eines aktiven Sammelvormittags kann sich sehen lassen: Zusammengekommen sind zahlreiche bis zum Rand gefüllte Müllsäcke und ein altes, rostiges Fahrrad.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.