Sport Glume schließt zum Jahresende

Für die Kunden gibt es jetzt satte Rabatte, denn bis Jahresende muss alles raus sein. Foto: ww

Es gibt keinen Nachfolger für das Fachgeschäft

Karin Istel, Neugraben
Erst kürzlich wurden im Neubaugebiet Vogelkamp Sportplätze errichtet. Doch wenn im nächsten Jahr mal ein Ball kaputtgehen sollte, und man schnell Ersatz braucht, sieht es düster aus im Stadtteil: Ende Dezember wird Neugrabens einziges Sportfachgeschäft im Groot Enn 4 schließen. Inhaber Manfred Glume findet keinen Nachfolger.
Sport Glume, das war ein Name mit weltweiter Reputation: der US-amerikanische Olympiaschwimmer Mark Spitz machte auf Promotionstour bei Glume Station. Auch Fußball-Idol Uwe Seeler und der frühere HSV-Profi Bernd Wehmeyer waren als Vertreter des Ausrüsters Adidas häufig bei Glume zu sehen. Damit und mit dem Verkauf von Sportartikeln ist es in ein paar Tagen vorbei: Manfred und Ingrid Glume machen ihr Sportfachgeschäft zu. Tochter Andrea möchte als Mutter dreier Kinder das Geschäft nicht übernehmen.
Die Suche nach einem anderen Nachfolger für das 1977 gegründete Geschäft war erfolglos. „Das Internet ist das größte Problem, das wir haben“, so der 71-Jährige. Zwar ließen sich die Kunden gratis im Fachgeschäft beraten, „probieren ihre Größe im Laden, fotografieren dann den Artikel und kaufen beim Internethändler“, so Glume.
Auch die langen Arbeitszeiten sind für mögliche Nachfolger wenig attraktiv: Nach den Öffnungszeiten folgen die Büroarbeiten für das Geschäft. Da bleibt die Freizeit oft auf der Strecke, an Urlaub ist kaum zu denken.
Das wird sich im neuen Jahr ändern: In seiner freien Zeit wird Manfred Glume mit seinen Enkeln zum Fußball gehen und Arbeiten in und am Haus erledigen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.