So bunt ist Neugraben

Bei „Neugraben erleben“ gibt es auch ein vielfältiges Sportprogramm. Foto: hnt
NEUGRABEN. In diesem Jahr ist es eine Premiere:  Das Kulturfest „Neugraben erleben“ findet am Sonntag, 10. September, von 11 bis 17 Uhr erstmals auf dem neu gestalteten Marktplatz statt. Los geht es mit einem ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr. Nach der Eröffnungsrede von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, die um 12 Uhr beginnt, öffnen Stände und die Aktionen starten. Nicht nur Schulen stellen sich bei „Neugraben erleben“ vor, sondern beispielsweise auch die Polizei, Kulturvereinigungen und viele ehrenamtliche Vereine sind auf dem neu gestalteten Platz und in der angrenzenden Fußgängerzone mit an die 40 Stände vertreten. Vitalij Schmidt vom Organisationsteam der Hausbruch-Neugrabener-Turnerschaft (HNT) freut sich: „Das Stadtteilfest ,Neugraben erleben‘ ist für alle Anwohner, Organisationen und Vereine in Neugraben-Fischbek und Hausbruch ein wichtiges Fest. Besonders für unsere vielen neuen Hinzugezogenen ist ,Neugraben erleben‘ eine gute Möglichkeit, die vielfältigen Freizeitaktivitäten in unserem Stadtteil Neugraben kennenzulernen.“
Auf der HNT-Showbühne wird auch in diesem Jahr wieder abwechslungsreicher Sport unter dem Motto:  Komm‘ vorbei und mach‘ mit!‘ vorgestellt. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 5.000 Besuchern. EW
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.