Petershofsiedlung: Neue Wege gehen

Nach 50 Jahren sollen die Wege in der Petershofsiedlung neu gestaltet werden. (Foto: pr)

Bürger sollen über Modernisierung von Verbindungswegen
mitentscheiden – steg lädt zur Ideenwerkstatt am 29. August

Sabine Langner. Seit 50 Jahren sind die Fußwege quer durch die Petershofsiedlung die schnellste Verbindung zwischen dem Neugrabener Zentrum und dem Falkenbergsweg. Höchste Zeit, über ein paar Verschönerungsmaßnahmen nachzudenken. Wie die Modernisierung aussehen könnte, dürfen die Neugrabener mitentscheiden – dazu laden sie die Stadtentwicklungsgesellschaft steg und die Saga/GWG ein. Verschönert werden sollen die Wege zwischen dem Neugrabener Zentrum ab der Buxtehuder Sparkasse und der Katholischen Kirche Heilig Kreuz sowie die Verlängerung des Fischbeker Holtwegs durch die Petershofsiedlung.
Wer Lust hat mitzugestalten, kann am Donnerstag, 29. August, an einer Ideenwerkstatt teilnehmen. „Ob verbesserte Beleuchtung, Barrierefreiheit, Sitzmöglichkeiten, Wegebelag, ein neuer Spielplatz oder die Erhöhung der Aufenthaltsqualität – wir freuen uns über alle Anregungen und Wünsche!“, erklärt Quartiersentwicklerin Frauke Rinsch von der steg.
Die Ideenwerkstatt beginnt um 18 Uhr. Treffpunkt ist auf der Wiese vor dem Haus Distelacker 21c. Die Ergebnisse werden gegen 20 Uhr ausgewertet und bei einem kleinen Imbiss vorgestellt. Für Fragen steht Rinsch im Stadtteilbüro unter Telefon 707 02 00 30 oder per E-Mail an neugraben@steg-hamburg.de zur Verfügung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.