Neue Firma auf der Insel

Der Hamburger Wirtschaftssenator Frank Horch (l.) freut sich mit Thomas Ehm, Chef der Airbus-TochterPremium Aerotec, über die neue Hightech- Firma auf Finkenwerder. Foto: pr
FINKENWERDER. In Familien ist es oft üblich: Die Tochter zieht in unmittelbare Nähe zur Mutter. Auch bei der Firma Premium Aerotec ist das der Fall: Die 100-prozentige Tochterfirma zog jetzt in die Nachbarschaft zum Airbus-Mutterkonzern in den Hein-Sass-Weg 34.
Etwa 150 Beschäftigte werden zukünftig auf Finkenwerder arbeiten. Für rund eine Million Euro richtete die Firma Premium Aerotec den neuen Standort in unmittelbarer Nähe zum Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) her, das im Hein-Sass-Weg 22 ansässig ist.
Die Firma ist im 3-D-Druck tätig. So gewann sie im vergangenen Jahr den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt für Flugzeugbauteile, die aus metallischem Pulver Schicht für Schicht im 3-D-Druck angefertigt werden. Diese Bauteile sind leichter als herkömmlich gefertigte Teile und umweltschonender, da es bei der Produktion keine Abfälle gibt. Mehr als 20 Millionen Einzelteile werden pro Jahr in den bisherigen fünf Standorten der Firma gefertigt.
Im ZAL werden bald 20 Mitarbeiter von Premium Aeronatic mit Mitarbeitern anderer Firmen gemeinschaftlich an Lösungen tüfteln, wie ein leichterer Flugzeugrumpf gebaut werden kann. Das bietet sich an, da das nahe gelegene Airbus-Werk innerhalb des Konzerns das Kompetenzzentrum für Kabinen ist. KI
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.