Junge Gärtner

Neugraben wird bunter! Die Kinder aius der internationalen Vorbereitungsklasse der Schule Neugraben bepflanzten Betonkübel. Foto: pr
NEUGRABEN. Der Himmel ist grau, es ist kalt. Doch das hindert die Erst- und Zweitklässler der internationalen Vorbereitungsklasse aus der Schule Neugraben nicht daran, die Blumenkübel in der Neugrabener Fußgängerzone zu bepflanzen.
Mit Unterstützung von Mitarbeitern der Loki-Schmidt-Stiftung gärtnerten zehn Kinder, setzten Blumen, Blumenzwiebeln und Samen in die Kübel ein. Sie lernten eine Menge über die in Deutschland heimischen Pflanzen. „Dank der engagierten Beteiligung werden die jungen Helfer weiter in unsere Gesellschaft integriert und können aktiv unsere Umgebung mitgestalten“, sagt Ludmilla Weczorek. Sie ist die Chefin des Naturschutz-Infohauses „Schafstall“ Fischbeker Heide
Damit die bunten Farbtupfer auch weiterhin die Besucher des Neugrabener Zentrums erfreuen, werden sich die Schüler auch weiterhin um zwei der insgesamt 16 Kübel kümmern. Sie werdensie jeden Monat wässern oder neu einsäen.
Im nächsten Jahr soll das Projekt fortgeführt werden. Dann werden sich Freiwillige, die ein ökologisches Jahr im Infohaus leisten, um die Blumenpracht kümmern. Ebenfalls werden Ehrenamtliche des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) bei dem Projekt mit anpacken.
Die Kübel hat der Förderverein Neugraben zur Verfügung gestellt.
Das Geld für die Pflanzen kommt aus dem Verfügungsfonds Integrierte Stadteilentwicklung „Zentrum Neugraben, Bahnhofssiedlung, Petershofsiedlung“.
Wer beim Projekt mitmachen möchte, bekommt unter Tel. 702 66 18 mehr Informationen. KI
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
63
Petra Weinstein aus Harburg | 03.06.2017 | 20:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.