In diesen Club haben nur Kinder Zutritt

Yvonne (r.), Annabell und Michael spielen mit den Betreuern Elke l.) und Andreas im „Kinderclub“ ein Gesellschaftsspiel. Foto: ww

Der Kinderclub Neuwiedenthal hat am heutigen Mittwoch geöffnet ­– zum letzten Mal vor der Sommerpause

W. Wittenburg, Neuwiedenthal
Am heutigen Mittwoch, 26. Juli, haben Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren Gelegenheit, sich im Stadtteilhaus Neuwiedenthal, Stubbenhof 15, auszutoben. Der Kinderclub ist zum letzten Mal vor der Sommerpause von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Start in die Ferien wird am heutigen Mittwoch gespielt, was das Zeug hält. Die zehnjährige Annabel kommt regelmäßig in den Kinderclub. „Ich kümmere mich gerne um die Blumen und Pflanzen in unserem neu angelegten Beet vorm Haus“, meint sie. Ihre gleichaltrige Freundin Yvonne ergänzt: „Wenn wir unser Mittagessen zubereiten, bin ich immer dabei, vor allem, wenn es um den Nachtisch geht.“ Michael (11) hilft lieber beim Aufessen und sagt: „Gemeinschaftsspiele mag ich sehr, am liebsten mit vielen anderen Kindern zusammen, denn die Möglichkeit habe ich zuhause nicht.“Jedes Kind ist im Club  willkommen.  Wer mag, kann reinschnuppern. Wer sich anschließend anmeldet, sollte dann auch regelmäßig kommen. Andreas Hundertmark (30) und die ehrenamtlichen Mitarbeiterin Elke Freitag (61) betreuen die Kinder. Bevor Hundertmark vor eineinhalb Jahren als fester Betreuer zum Kinderclub kam, hat der Student der Sozialarbeit in Verbund mit dem Stadtteilhaus Neuwiedenthal und der Stadtteilschule Süderelbe einen Jungen-Kochkurs geleitet. Und auch im Kinderclub kocht er ab und an mit den jungen Besuchern. Schon einige Monate nach Club-Eröffnung kam Elke Freitag hinzu. Finanziert wird der „Kinderclub“ vom Verein „Neuwiedenthal aktiv“, zu dessen Angebot er seit zwölf Jahren gehört. Aber eauch eine Familie aus Süderelbe unterstützt mit festen Spenden den Club. Der Kinderclub öffnet wiederam Mittwoch, 6. September, von 16 bis 18 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.