Hier kann man einfach vorbei kommen

Im Vordergrund begeisterte Mütter mit ihren Kindern – im Hintergrund die Erzieherinnen Marianka Mojen und Diana Till mit Physiotherapeutin Petra Höft und Erzählerin Minh Hai Vu (v. l.) Foto: ww

Das Eltern-Kind-Zentrum An der Falkenbek feiert sein zehnjähriges Bestehen

W. Wittenburg, Neugraben

Den ersten Geburtstag haben sie vor lauter Engagement vergessen: die Mitarbeiterinnen des Eltern-Kind-Zentrums (EKiZ) An der Falkenbek. Aber der zehnte Geburtstag wird am Freitag, 28. April, groß gefeiert.
„Meist kommen Mütter mit ihren Kleinen, seltener sind Väter. Auch Großeltern und Enkel sind hier, und einige Mütter besuchen uns sogar während ihrer Schwangerschaft und schätzen die Ratschläge, die unsere Hebamme bietet“, erzählt Erzieherin Marianka Mojen. Das EKiZ gehört zur Kindertagesstätte
(Kita) An der Falkenbek. Sie ist eine der größten von 183 Kitas der Vereinigung Hamburger Kitas „elbkinder“.
„Wir haben ein buntes und breitgefächertes Angebot mit einem offenen Eltern-Kind-Club, Spiel- und Lernstunden für die Kleinen und für die Großen Elternbildungs-,
Informations- und Beratungsangebote“, so Leiterin Petra Krell.
Täglich wird das EKiZ im Schnitt von 20 Erwachsenen mit ihren Kleinsten besucht. Wenn der Tag mit dem Morgenkreis beginnt, ist es zunächst mucksmäuschenstill, bevor – begleitet mit Klanghölzern – Lieder wie „Häschen in der Grube“ gesungen werden.
Danach kann man zwischen Wassergewöhnung im Planschbereich, „Gedichte für Wichte“ und physiotherapeutischer Beratung wählen. Zufrieden sagt Marianka Mojen: „Wir wünschen uns, dass die Menschen weiterhin gerne zu uns kommen, unsere Angebote attraktiv finden und gern wahrnehmen.“
Was ist für die Zukunft geplant? Derzeit wird der Außenspielbereich mit einem Gummiboden versehen. So können sich Kinder beim Toben und Spielen nicht verletzten. Mit Kita-Geldern und Spenden aus dem Elternrat soll für die warmen Monate ein großes Sonnensegel angeschafft werden.

Fest
Anlässlich des zehnjähriges Bestehens findet am Freitag, 28. April, von 14 bis 17 Uhr ein „Frühlingsfest“ auf dem Gelände des Eltern-Kind-Zentrums, An der Falkenbek 4, statt. Der Eintritt ist frei. Mitfeiern können alle Bewohner des Stadtteils. WW
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.