Gesucht: Lebensretter

Qualm überall. Nach einem Verkehrsunfall brennt ein Wagen. Auf dem Foto ist die Situation nachgestellt: Die Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Cranz üben für den Ernstfall. Foto: pr

Freiwillige Feuerwehr Cranz braucht mehr Leute

CRANZ. Wenn´s brennt, hofft man, dass die Feuerwehr möglichst schnell kommt. In Cranz könnte das zum Problem werden: Es gibt nur noch 17 ehrenamtliche Feuerwehrleute. Jetzt startet die Freiwillige Feuerwehr des Ortes eine Kampagne, um neue Mitglieder zu gewinnen.
Es ist garantiert kein Ehrenamt für Schlaffis: Auch mitten in der Nacht oder am Wochenende rücken die Helfer aus, um Menschen aus Gefahrensituationen zu retten. „Entgegen der weit verbreiteten Meinung, in den meisten Gebieten Deutschlands würde es eine Berufsfeuerwehr geben, wird der Brandschutz hauptsächlich durch freiwillige Kräfte sichergestellt. Auch in der Gemeinde Cranz helfen ausschließlich ehrenamtliche Feuerwehrleute“, weiß Wehrführer Ingo Neumann.
Um für ihre Einsätze gut gerüstet zu sein, können die Feuerwehrleute an Fortbildungen teilnehmen, kostenlos Lehrgänge an der Feuerwehrakademie besuchen und den Umgang mit technischem Geräten lernen. Das Vereinsleben kommt dabei natürlich nicht zu kurz.
Wer gern Lebensretter werden möchte, kann sich am Donnerstag, 2. März, um 19 Uhr im Feuerwehrhaus, Estedeich 111, über die Freiwillige Feuerwehr Cranz informieren. KI
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.