Fünftes Treffen der ehemaligen Waltershofer / Dradenauer im DUCKDALBEN

Wann? 20.02.2016 11:00 Uhr

Wo? Duckdalben , Zellmannstraße 16, 21129 Hamburg DE
Der Gedenkstein zur Flut vom 16. auf den 17. Februar 1962 - vor dem international seamen´s Club DUCKDALBEN
Hamburg: Duckdalben |

Zum inzwischen fünften Mal trifft sich die „Gemeinschaft ehemaliger Waltershofer / Dradenauer“: Am 20. Februar 2016 ab 11 Uhr kommen wieder über 100 ehemalige Bewohner des nach der Sturmflut von 1962 aufgegebenen Siedlungsgebietes im international seamens´s club DUCKDALBEN zusammen.

Traditionell verabreden sich die ehemaligen Bürger des einstigen Hamburger Stadtteils am Samstag nach dem Jahrestag der Großen Flut, um sich zu erinnern und zu entdecken, wohin es den einen oder anderen verschlagen hat. 2012, genau 50 Jahre nach der Flut, versammelte sich die „Schicksalsgemeinschaft“ zum ersten Mal. Detlef Baade (Betriebsrat Eurogate) und Johannes Tönnies (ehemaliger Postbote auf Waltershof) vom Arbeitskreis Flutdenkmal organisieren seither das ganz besondere Heimat-Treffen vis-à-vis der Köhlbrandbrücke.

Dieses Jahr schauen die Waltershofer auf ein historisches Jubiläums-Datum zurück: Vor 150 Jahren begann die Planung für den ersten der drei sogenannten Köhlbrandverträge, mit denen Hamburg und Preußen den veränderten Flussverlauf der Elbe zu Gunsten der Hafenentwicklung besiegelten. Der heute zu Finkenwerder gezählte Stadtteil war einst eine Insel – 1788 benannt nach Walter Beckhof, einem Hamburger Senator. Vorher bestand das Gebiet aus den Inseln Rugenbergen, Mühlenwerder, Maakenwerder und Griesenwerder.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.