Ein Platz für alle

Vier Monate lang wurde gebaut, am Freitag, wird der Mehrgenerationenplatz eingeweiht. Neben mehreren Spielplätzen für Kinder, gibt es hier auch Spieltische, an denen sich Senioren aus der benachbarten Wohnsiedlung zum Schach treffen können. (Foto: as)

Neugraben: Am 25. Oktober wird die Mehrgenerationen-Freizeitfläche am Brunnenschutzgebiet feierlich eröffnet

- Anna Sosnowski, Neugraben - Hier sollen zukünftig Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Freizeit verbringen: Nach vier Monaten Bauzeit wird die Mehrgenerationen-Fläche am Brunnenschutzgebiet am Freitag, 25. Oktober, um 14.30 Uhr von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Klaus Krieger von Hamburg Wasser feierlich eröffnet. Im Anschluss an die Begrüßung am Wendehammer am Fischbeker Holtweg ist ein großes Mitmachprogramm für Besucher an den verschiedenen Stationen der parkähnlichen Anlage geplant. Zudem wird das „Ach und Krach Orchester“ mit Blasinstrumenten und Trommeln auf dem gesamten Gelände ein mobiles Konzerte geben.
Die rund 400.000 Euro Baukosten wurden aus Mitteln der integrierten Stadtentwicklung finanziert. Die Stadtentwicklungsgesellschaft steg hat die Gestaltung des Platzes unter Einbeziehung örtlicher Vereine und der Anwohner entwickelt, die Pläne hat der Bezirk Harburg gemeinsam mit Hamburg Wasser umgesetzt. „Es ist eine richtig schöne Parkanlage mit Aktionsräumen für alle entstanden“, freut sich steg-Mitarbeiterin Frauke Rinsch. Sie hofft, dass neben den Bewohnern des Quartiers auch örtliche Vereine den Mehrgenerationenplatz nutzen werden – zum Beispiel die Laufstrecke oder die Spieltische.
Im Vorfeld hat es jedoch auch Bedenken gegeben. Anwohner fürchteten, dass die umgestalteten Flächen Trinkergruppen noch mehr Platz bieten würden sich hier aufzuhalten, als zuvor.
Frauke Rinsch teilt diese Befürchtungen nicht. „Meiner Erfahrung nach gehen solche Fremdnutzungen zurück, wenn öffentliche Räume genutzt werden“, sagt sie. Außerdem sei der Konsum von Alkohol hier verboten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.