Besuch von Jimmy Hartwig im Fußballclub Süderelbe

Warben für den HFV-Integrationspreis 2014: DFB-Integrationsbotschafter Jimmy Hartwig (hinten, M.) und HFV-Sprecher Carsten Byernetzki (l.) mit der FC Süderelbe-Jugendmannschaft. Foto: HFV

Fußballclub Süderelbe bekam Integrationspreis 2013 – neue Preisträger gesucht

Der Fußballclub Süderelbe empfing kürzlich hohen Besuch: Jimmy Hartwig, der Integrationsbeauftragte des Deutschen Fußball-Bundes, und Carsten Byernetzki, Sprecher des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV), waren bei den Neugrabener Kickern zu Gast, um mit ihnen über das Thema „Integration“ zu sprechen.
Im vergangenen Jahr wurde der FC Süderelbe mit dem HFV Integrationspreis ausgezeichnet, weil Respekt, Toleranz und ein ausgeprägtes Sozialverhalten ein wichtiger Bestandteil des Trainingsplans ist. Der Besuch der HSV-Legende Jimmy Hartwig gehörte neben dem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro mit zum Gewinn.
Jimmy Hartwig, in Offenbach als Sohn eines afroamerkanischen Soldaten und einer deutschen Mutter geboren, kämpfte als Jugendlicher selbst gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. „Ich weiß, was es bedeutet, aufgrund von Äußerlichkeiten anders behandelt zu werden“, erzählte er seinen Gastgebern.
Nach dem Gespräch mit dem FC-Süderelbe-Vorstand Manfred Struwe und Matthias Nehls schauten sich Hartwig und Byernetzki noch eine Trainingseinheit der FC-Süderelbe Jugendmannschaft an.
Für die jungen Fußballer hatte der Ex-HSV-Star am Ende seines Besuches noch einen Tipp: „Elf Freunde sollt ihr sein, diese Weisheit ist utopisch. Viel wichtiger ist, dass ihr ein Team seid und auch so auftretet.“
Wer will Nachfolger des FC Süderelbe werden und sich für den HFV-Integrationspreis 2014 bewerben? Neben dem Bewerbungsbogen ist eine ausführliche Darstellung der Aktivitäten im Bereich Fußball und Integration einzureichen an folgende Adresse: Hamburger Fußball Verband Stichwort „Integrationspreis“, Jenfelder Allee 70a, 22043 Hamburg. Einsendeschluß ist Montag, 14. Juli. Nähere Infos stehen im Internet unter www.hfv.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.