Demo gegen Tierversuche

Am Wochenende wollen sich zahlreiche Menschen in Neuwiedenthal und Mienenbüttel versammeln, um gegen die von dem Unternehmen Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) durchgeführten Tierversuche zu protestieren. Laut den Organisatoren der Kampagne „LPT-Schließen“, zu der sich mehrere Tierrechtsgruppen zusammengetan haben, werden im LPT-Labor in Mienenbüttel 10.000 Mäuse, über 1.500 Hunde und bis zu 500 Affen gehalten. Damit gehöre die LPD zu den wenigen Auftragslaboren in Deutschland, die noch Versuche an Affen durchführen. Die erste Protestaktion beginnt am Sonnabend, 29. Juni, um 12 Uhr am S-Bahnhof Neuwiedenthal. Die Demo zieht zum Hauptsitz des Unternehmens im Redderweg 8. Am 30. Juni wird vor dem Labor in Mienenbüttel protestiert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.