Mit dem 10:1 war der Titel sicher

Die E-Mädchen vom FTSV Komet Blankenese haben es geschafft: Durch das bessere Torverhältnis im Vergleich zum Rahlstedter SC sicherten sie sich die Hamburger Meisterschaft. (Foto: PR)

Fußball: E-Mädchen von Komet-Blankenese werden Hamburger Meister

Von Rainer Ponik

Dass Mädchenfußball bei der FTSV Komet Blankenese ganz groß geschrieben wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Nur wenige Klubs in Hamburg schaffen es, in jedem Jahrgang ein eigenes Team auf die Beine zu stellen. Doch die „Komädchen“ überzeugen nicht nur durch Quantität, sondern auch durch Qualität.
Die technisch gut ausgebildeten Mannschaften der Braun-Weißen zählen in fast allen Altersklassen zu den Besten Hamburgs. Ganz besonders erfolgreich präsentierten sich zuletzt die E-Mädchen des Jahrgang 2005. Die elfjährigen Kickerinnen von der FTSV verfügen über ein sehr ausgeglichen starkes Team mit vielen lauf- und sprintstarken Spielerinnen, die mit großer Spielfreude und dem entsprechenden Einsatz Fußball spielen.
Nachdem sie im Herbst 2015 Staffelmeister wurden, belegten sie bei der Hamburger Hallenmeisterschaft knapp hinter dem SC Vier- und Marschlande den zweiten Platz. Auch im Hamburger Pokalwettbewerb zogen die Komädchen ins Finale ein, in dem sie sich dem SC Sternschanze erst in der Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben mussten. Den wichtigsten Titel holten die Schützlinge von Trainer Torsten „Toto“ Mahnhardt aber nach Blankenese. Nach einem 10:1-Sieg beim SC Alstertal-Langenhorn konnte das Team die Saison am letzten Spieltag mit der Hamburger Meisterschaft krönen.

Nächstes Jahr gegen ältere Mädchen
„Und das haben sich die Mädels auch redlich verdient“, freute sich nicht nur Thorsten Mahnhardt den Empfang der Meisterschale, die Össy Parakenings, Mitglied des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball im Hamburger Fußballverband der Mannschaft vor ein paar Tagen überreichte.
In den nächsten Jahren wollen die Komädchen, die seit vier Jahren ein Team sind und neben Auswahlspielerin Samira Kruskopf noch über eine ganze Reihe Nachwuchstalente verfügen, weiter erfolgreich zusammen kicken. „In der kommenden Spielzeit rücken wir in eine höhere Altersklasse auf und müssen uns dort erstmal gegen ältere Mädchen behaupten“, sagt „Toto“, der die Mannschaft auch weiterhin begleiten wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.