Hilfe bei Arthrose

Der ehemalige Chefarzt Dr. Rüdiger Brocks hat sich erfolgreich auf den Arthrose- und Rheuma-Stopp mit Botox spezialisiert. (Foto: fh)
Arthrose und Rheuma sind nicht heilbar, aber zu stoppen“, so Dr. Rüdiger Brocks, Facharzt für Orthopädie, Orthopädische Chirurgie und Rehabilitation. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Schmerzen medikamentös zu beseitigen, den Verfall des Gelenkes zu unterbrechen und die Versteifung zu verhindern.
Injektionen von Hyaluronsäure, der Knorpelgrundsubstanz, können die Gelenke wieder „schmieren“ und die Arthrose verlangsamen. Bewährtes Mittel ist auch Botox: Die Arznei wird beispielsweise in die schmerzhaften Gelenke injiziert und bewirkt damit einen Stopp der Arthrose. Mit geringen, ungiftigen aber wirksamen Injektionsmengen kann der Arzt die Beweglichkeit von Gelenken wiederherstellen. Wenn es gelingt, die Arthrose aufzuhalten, werden weitere Gelenkdeformierungen vermieden.

Dr. Rüdiger Brocks
Facharzt für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie,
Physikalische Medizin und
Rehabilitation; Naturheilverfahren – Physikalische Therapie
Blankeneser Bahnhofstraße 52
Tel. 35 70 98 47
www.doktor-brocks.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.