Ziegel für Ziegel zur neuen Mensa

Wieder ein Ziegelstein verkauft! Nele Winter und Lehrer Torsten Drever „kleben“ einen Ziegelstein auf das Mensa-Modell für die Lupila Secondary School in Tansania. (Foto: tischler)

Gymnasium Blankenese unterstützt den Neubau der Partnerschule in Tansania

Markus Tischler, Blankenese – Ein paar kleine Ziegel, ein wenig Klebstoff – und wieder ist das Gebäude ein Stück gewachsen. So funktioniert es leider nur am Modell der Secondary School von Lupila, das im Gymnasium Blankenese ausgestellt ist. Für den Bau der „richtigen“ Schule im Südwesten Tansanias verkaufen die Gymnasiasten hier in Blankenese symbolisch Ziegel.
Für den Mensabau haben sich die Schüler vorgenommen, 1.000 Ziegel zu verkaufen. „Für den eigentlichen Bau in dem Dorf werden 10.000 Ziegel gebraucht. Und die werden dort von den Bewohnern gebrannt“, erzählt Lehrer Torsten Drever, der zusammen mit seinem Kollegen Daniel Valencich die „Lupila“-Gruppe betreut. Wer helfen will, kann einen Ziegel für 15 Euro erwerben. Bislang sind so 12.000 Euro zusammengekommen. Damit ist man dem Ziel der angestrebten 15.000 Euro-Spende schon sehr nahe.

„Wir waren dort jeden Tag in der Schule“

Mitte September werden 17 Gymnasiasten, die freiwillig in der Gruppe mitwirken, zwei Wochen nach Tansania reisen und vier Tage davon in Lupila verbringen.
Nele Winter und Marie Frech, die bereits 2014 vor Ort waren, schwärmen von ihrem Aufenthalt: „Es herrscht dort unglaublich viel Lebensfreude“, berichtet Nele. Und Marie ergänzt: „Wir waren jeden Tag an der Schule und haben uns dort Workshops veranstaltet. Wir haben zusammen Musik gemacht und Tänze gelernt.“
Drever indes ist beeindruckt davon, dass die Gruppe innerhalb der Schule so große Resonanz findet, obwohl man dafür gar nicht richtig Werbung mache. Die Hilfe beim Schulbau ist nicht das ers-te Projekt der Blankeneser für ihre Partnerschule: In den vergangenen Jahren unterstützten die Schüler bereits den Bau von Solaranlagen und eines Wasserkraftwerkes sowie die Anpflanzung von Bäumen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.