Weihnachtsbeleuchtung gestohlen!

Waitzstraße: Lichterketten mit 4.400 neuen Lämpchen geklaut.

Karin Istel, Gross Flottbek
Bei den Geschäftsleuten der Waitzstraße und am Beseler Platz laufen die Vorbereitungen für Weihnachten auf Hochtouren. Dazu gehört auch, dass die Lichterketten für die stimmungsvolle Beleuchtung der beliebten Einkaufsstraße und des Platzes auf Vordermann gebracht werden. Doch ob die Tausende von Glühbirnen im Advent wirklich für zauberhafte Stimmung sorgen werden, ist derzeit höchst fraglich: Die Lichterketten wurden geklaut.
Wenn der Sonntag schon eine Stunde ist länger als sonst, dann kann man den Tag ja hervorrragend zum Arbeiten nutzen, dachten sich die Geschäftsleute in der Waitzstraße und des Beselerplatzes. Gemeinsam mit Freiwilligen schraubten sie in einer Großbetriebshalle 4.400 neue Glühlampen in die Lichterketten ein.
Nach getaner Arbeit wurden die Lichterketten säuberlich unter einer Plane verstaut. Sie sollten, sobald ein Laster verfügbar wäre, von den Geschäftsleuten abgeholt und aufgehängt werden. Wohlgemerkt: sollten. Denn die Lichterketten wurden trotz Sicherung des Betriebsgeländes durch ein Rolltor gemopst. „Das ist eine Katastrophe für uns“, sagt Melanie Krey. Sie ist die Zweite Vorsitzende der IG Waitzstraße, dem Zusammenschluss der Geschäftsleute der Waitzstraße und des Beseler Platzes.
Ob die Waitzstraße in diesem Jahr festlich erleuchtet sein wird, das ist mehr als fraglich. „Wir Geschäftsleute rücken zusammen und versuchen alles nur Mögliche, die Waitzstraße im Advent wieder im Lichterglanz erstrahlen zu lassen. Wir hoffen, dass alles klappt“, gibt sich Melanie Krey optimistisch.
Es entstand ein Schaden von etwa 13.000 Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.