Top-Star, Jonglierkunst und ein Rekord

Umjubelter Auftritt im Osdorfer Born: Anastacia und ihre Band spielten über eine Stunde lang und sorgten mit Hits wie „Paid My Dues“ für Gänsehaut und kribbelige Füße.

18.000 Besucher bei der NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour in Osdorf – umjubelter Auftritt von Anastacia

Ch. v. Savigny, Osdorf
Was für ein Finale! Zum Abschluss ihrer diesjährigen Sommertour verwandelten NDR 90,3 und das Hamburg Journal den Parkplatz am Born Center in eine Party-Zone.
Erster Höhepunkt war die Stadtteilwette rund um Jonglierkunst.
Tausende Hände gingen nach oben und hielten die Bälle in der Luft. Drei Jongleure überzeugten zudem auf der Bühne. Damit war die Stadtteilwette für Osdorf gewonnen. Außer den jubelnden Osdorfern kann sich auch das Projekt „Hingucker“ besonders freuen. Dank der gewonnenen Wette erhält es vom Sommertour-Partner Lotto Hamburg eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die Jugendlichen wollen damit „Sitzpyramiden“ bauen, die im Stadtteil aufgestellt werden sollen.Pünktlich zum Finale der diesjährigen NDR-Sommertour hatte auch der Wettergott ein Einsehen und ließ nicht einen Tropfen Regen fallen. Rund 18.000 Menschen – Besucherrekord! – wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen: 2.000 Bälle mussten die Borner – viele davon hatten sich extra geschminkt und als Zirkuskünstler verkleidet – zwei Minuten lang jonglieren. Das Massen-Kunststück gelang auch dank des ansässigen Mitmach-Zirkus Abraxkadabrax, dessen Mitglieder fleißig Bälle verteilten und, wo nötig, Hilfestellung gaben.
Der geglückte Rekordversuch wurde live im Hamburg Journal übertragen. Moderator Christian Buhk meinte hinterher, es wäre auch das erste Mal gewesen, wenn der NDR die Wette gewonnen hätte. Bezirksamtsleiterin Liane Melzer war ganz aus dem Häuschen: „Das ist großartig – so viele Menschen! Und dass Osdorf die Wette gewonnen hat – wunderbar, ich freu mich total!“
Auch musikalisch erlebten die Zuschauer einen abwechslungsreichen Abend. „Papermoon“ und „Rudolf Rock & Die
Schocker“ spielten als Einheizer, bevor schließlich Megastar Anastacia die Bühne betrat. Mit Hits wie „One Day In Your Life“ brachte die US-Sängerin selbst noch die letzte Besucherreihe am Born Center zum Tanzen.
Zwei Wochenblatt-Leser durften Anastacia vor ihrem Auftritt bei einem extra arrangierten „Meet&Greet“ begrüßen: Nett sei es mit Anastacia gewesen, sagte der Osdorfer Rainer Fuchs. Viel Zeit zum Unterhalten habe es zwar nicht gegeben. „Aber wann hat man schon mal die Gelegenheit, einen Superstar aus der
Nähe zu betrachten?“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.