Theater N.N. ist zu - gibt es kein Picknick-Theater mehr?

Claudia Schermutzki wird als Gouvernante und König, Tammo Messow als Präsident und Valerio zu sehen sein. (Foto: pr)

Doch! Die Schauspieler treten trotzdem im Römischen Garten auf – als Compagnie

- Istel/ Vitt, Blankenese - Das Theater N.N. hat geschlossen. Nach elf Jahren am Hellkamp ist dort Schluss. Doch die Freunde des Picknick-Theaters können aufatmen: Ab Mitte Juli wird das Ensemble des Theaters N.N. dennoch „Leonce und Lena“ im Römischen Garten aufführen.
„Die Theaterarbeit ist wichtiger als die Trauer um etwas, was vorbei ist“, kommentiert Theaterchef Dieter Seidel gelassen. Mit „vorbei“ meint er den Standort des Theaters am Hellkamp 68. Die Kulturbehörde hatte die Förderung wegen zu geringer Zuschauerzahlen gestrichen. 30.000 Euro pro Saison hatte das N.N. zuletzt erhalten. Gefordert war eine Auslastung von 50 Prozent, erreicht wurden 46 Prozent. Nicht mitgerechnet wurden dabei die stets zu 100 Prozent besuchten Gastspiele des N.N. im Römischen Garten vor ungefähr 100 Zuschauern.
Und genau die wird es auch dieses Jahr wieder geben. „Wir haben uns mit dem Gedanken angefreundet, wieder als kleine, freie Compagnie unterwegs zu sein“, sagt Seidel, Gründer und Leiter des N.N. Demnächst hat die Theatercrew Proberäume, Fundus und Lager in Pinneberg. „Wir bleiben aber ein Hamburger Theater und werden uns Stätten für Gastspiele suchen“, so Seidel.
Derzeit probt die Gruppe „Leonce und Lena“, das ab Mitte Juli im Römischen Garten gezeigt wird. „Das Stück haben wir schon vor zwei Jahren gespielt“, so Seidel.
Einen Unterschied zu den Aufführungen im Jahr 2011 wird es geben: Bei den Aufführungen werden die Schauspieler nur ihre Stimmen zum Einsatz bringen. Damals hatten sich Anwohner über den Theaterlärm beschwert. Das Bezirksamt Altona hatte daraufhin zur Auflage gemacht, die Lautstärke während des Stückes durch einen Lärmgutachter zu messen. Da das Theater das nicht zahlen konnte, fielen die Vorstellungen im letzten Jahr aus.
Doch in diesem Jahr wird es wieder Picknick-Theater geben. „Wir wussten ja schon zu Jahresbeginn, dass wir zehn Vorstellungen spielen dürfen und haben die Schauspieler rechtzeitig engagiert“, so Seidel.
Und im nächsten Jahr? „Wir haben uns vorgenommen, den Römischen Garten auch weiterhin zu bespielen“, blickt Seidel optimistisch in die Zukunft.

Picknicktheater mit Leonce und Lena
Im Römischen Garten in Blankenese zeigt das Theater N.N. seine Neuinszenierung von Leonce und Lena nach Georg Büchner.
Preise: 20 bis 25 Euro, ermäßigt 15 Euro.
Premiere: 18. Juli 2013; weitere Aufführungen am 19./20. Juli sowie am 1. bis 4. und 8. bis 10. August. Beginn: 19.30 Uhr,
Einlass ab 18.30 Uhr. Reservierung: service@theater-nn-hamburg.de, Tel. / Fax 55 00 98 31 oder unter S 86 07 77. CV
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.