Spaten schwingen, Wut abbauen

Marcelo Arista (r.) und Sozialpädagoge Stefan Deuß pflanzten gemeinsam Bäume am Elbcamp. (Foto: mars)

Falkensteiner Ufer: Luruper Jugendliche pflanzten vier Bäume, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen

Schmidt/Istel, Blankenese - Dort, wo andere Grillkohle und anderen Müll im Sand zurücklassen, pflanzten „Luruper Jungs“ vor dem Elbe Jugendcamp ihren ersten Baum. Im Projekt von „Hafen und Abenteuer“ lernen problembelastete Jugendliche, sich für die Gemeinschaft zu engagieren.
Die Jugendlichen trugen den Baum erst einmal gemeinsam zum Strand, gruben ein ausreichend großes Loch und stellten ihn dann hinein. Dann hieß es: festhalten, Wurzeln einbuddeln, fertig! Insgesamt wurden je zwei Erlen und Weiden gepflanzt. Die Gartenbauer von „Grünwerk“ gaben fachkundige Tipps und griffen - wo nötig - auch tatktäftig mit zu. Marcelo Arista war mit 18 Jahren der Älteste in der Gruppe: „Das ist das erste Mal, dass ich so etwas mitmache.“
Was auf den ersten Blick nur wie eine Verschönerung des Strandes aussah, hatte einen ernsten pädagogischen Hintergrund:Die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren hatten bereits ernsthafte Probleme, wurden beispielsweise gewalttätig.
Nun soll wieder eine klare Linie in ihr Leben kommen. Dafür setzt sich Stefan Deuß ein. Er ist Natur- und Risikopädagoge. In seinem Projekt „Hafen und Abenteuer“ will er die Jugendlichen fit machen, mit außergewöhnlichen Erlebnissen umzugehen. „Vor allem erfahren die Jugendlichen hier, etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen“, so Stefan Deuß bei der Baumpflanzaktion.
In der Pflanzpause reichte Garip Yavuz, der Leiter des Elbe-Jugendcamps, Getränke. Nachdem der erste Durst gelöscht war, machte der „Redestab“ die Runde. Wer ihn hatte, durfte sich in Ruhe äußern. „Anfangs ließ kaum einer die Stabträger ausreden“, freute sich Deuß über den jetzigen Erfolg. In der Runde verriet Marcelo, welche Wünsche er unter die Wurzel „seines“ Baums versenkt hatte: „Erleuchtung, viel Geld, Gesundheit und Glück“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.