„Singende Seegurke“ vor Wittenbergen gesichtet

Das ist die Crew an Bord der „Singenden Seegurke“. Bild: NDR/Thorsten Jander

NDR dreht Sesamstraßen-Piratenfilm: In den Hauptrollen Wolle und Pferd

Von Reinhard Schwarz. Piratenschiff vor Wittenbergen! Am Freitagabend kreuzte mit vollen Segeln die russische Fregatte „Shtandart“ vor Wedel, Wittenbergen und Blankenese. An Bord furchterregend wirkende Piraten. Zahlreiche Ausflügler beobachten das Schauspiel und zückten die Foto-Handys. Auf dem Anleger Wittenbergen filmte eine Crew des NDR das Geschehen.
Rund eine Woche drehte dort das Filmteam Szenen für den 60-minütigen Kinderfilm „Der Schatz des Käpt’n Karotte“ für die Sesamstraße. Die Handlung des Films ist so einfach wie dramatisch: Piraten haben Käpt’n Karotte und sein Schiff, die „Singende Seegurke“, entführt und halten ihn auf der Insel Möhrensand gefangen. Natürlich geht es um einen Schatz und die Frage, wer ihn kriegt. Die Piraten „Haken-Jonnie“, „Doppelklappe“ und deren Chef „Schwarzsocke“ gelten dabei als besonders gefährlich. Doch es gibt ein Happy End.
Welche Rolle die Sesamstraßen-Stars Pferd und Wolle in dem Streifen spielen wird im Frühjahr 2015 verraten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.