Siebenjähriger schlägt den König

Gewonnen! Der siebenjährige Jakob hat die Schachpartie für sich entschieden.

Jugendliche und Erwachsene trainieren bei der Schachvereinigung Blankenese immer mittwochs

Alt-Osdorf - Es herrscht gespannte Stille. Hoch konzentriert sitzen sich der siebenjährige Jakob und der achtjährige Jannik gegen-über. Sie sprechen kein Wort miteinander, schauen nur auf die kleinen Figuren vor sich. Das Training der Schachvereinigung Blankenese ist im vollen Gange. Jakob macht einen Zug mit seinem weißen Turm. „Ich habe gewonnen. Der König ist schachmatt“, freut sich der Jung-Schachspieler.
Mittwochnachmittag, erster Stock im Clubraum des THCc Rot-Gelb am Hemmingstedter Weg: Ausschließlich Jungs sitzen an den beiden langen Tischen, zwischen sich jeweils ein Schachbrett. Ein Mädchen ist nirgendwo zu sehen. „Natürlich spielen auch Mädchen Schach. Doch derzeit haben wir keines im Verein“, erklärt Jugend-Trainer und Ver-einsmeister Detlev Jarnuczak. „Ist auch besser ohne Mädchen“, erklärt der achtjährige Michael im Brustton der Überzeugung. „Na,na, das ist aber nicht die offizielle Meinung des Vereins“, schmunzelt Dr. Holger Ziehm. Der Erste Vorsitzende der Schachvereinigung Blankenese fährt fort: „Wir haben natürlich eine Damenmannschaft, die auch sehr erfolgreich ist. Sie hält den ersten Platz in der Landesliga.“
An diesem Nachmittag kommt es noch zu einer ungewöhnlichen Begegnung. Michael nimmt gegenüber einer Erwachsenen Platz, beide schütteln sich die Hände, die Partie beginnt. Konzentriert und schweigsam werden die Figuren über das Brett geschoben: Michael spielt gegen seine Mutter Valeriya, die Mitglied der Damenmannschaft ist. „Wenn Kinder möchten, können sie im Training gegen Erwachsene spielen. Ansonsten wird nach Altersklassen gespielt“, erklärt Ziehm. Er selbst spielt seit seinem 16. Lebensjahr Schach.
Ist Schach ein Sport, obwohl man sich kaum bewegt? „Nach einem fünfstündigen Schachspiel bin ich genauso kaputt wie nach einem 1.000-Meter-Lauf“, sagt Vereinschronist Gerwalt Lubisch. „Man hat sich mehrere Stunden konzentriert, das strengt an“, so Lubisch.
Wer einmal ausprobieren möchte, wie gut seine Schachkenntnisse (noch) sind, ist willkommen. „Wir freuen uns über jeden (Wieder-)Einsteiger“, lädt Ziehm ein. Das nächste Schachturnier ist am Sonntag anlässlich des 90-jährigen Vereinsjubiläums.

Infos zum Turnier:
Jubiläums-Open
Schachturnier nach
Schweizer System
Sonnabend, 16. Februar
Ab 10 Uhr
Internationale Schule
Hemmingstedter Weg 130
www.schach-blankenese.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.