Sie ziehen gemeinsam die Fäden

Die Hauptdarsteller (v.li.): Selim, der Gelehrte, Mansor, der Großwezier, Lusa, die Prinzessin, der Storch, der Kalif Chasid, die Eule und Händler Kaschnur. Die Fädenzieher (v.li.): Diana Skoda, Peter Röß und Thomas Zürn.

Neues Programm im Jenisch Haus – Kalif Storch als Marionettentheater

Zwei Jahre hat es gedauert, jetzt sind der Kalif und der Storch aufgefädelt. Bis 11. Januar 2015 zeigt das Marionettentheater Thomas Zürn erstmalig das Stück „Kalif Storch“.

• Warum dauert eine neue Produktion so lange?
Der gelernte Holzbildhauer Thomas Zürn und die Illustratorin Diana Skoda bauen Körper, schnitzen Gesichter, formen Bewegungsstrukturen der Figuren und kreieren das Bühnenbild. Alles in Handarbeit. Und neben den Auftritten des bestehenden Programms.
• Was reizt am Marionettentheater?
Der Schauspieler Peter Röß ist einfach „hängengeblieben“. Er hat bei der berühmten Augsburger Puppenkiste gelernt und dort jahrelang gespielt. Zürn genießt die künstlerische Vielfalt, die ihm das Marionettentheater ermöglicht. Für ihn ist es eine besondere Fertigkeit, die er unter anderem am Münchner Marionettentheater gelernt hat.
• Wie erlernt man diese Kunst?
Zürn und Skoda sind sich einig: Marionetten lebendig werden lassen – das muss man wie ein Musikinstrument ständig üben. Bis es irgendwann sitzt.
• Seit wann spielen die Drei zusammen?
Peter und Thomas kennen sich seit neun Jahren, Diana teilt sich mit den beiden seit vier Jahren ein Podest.
• Wann und wo ist Kalif Storch zu sehen?
Die nächste Aufführung im Jenisch Haus in Othmarschen, Baron-Voght-Straße 50a, beginnt am Sonnabend, 13. Dezember, um 15 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt acht Euro. Weitere Termine: Sonntag, 14. Dezember, Freitag und Sonnabend, 26. und 27. Dezember. Am Sonnabend und Sonntag, 20. und 21. Dezember sowie am Sonntag und Dienstag, 28. und 30. Dezember mit Livemusik und etwas teurer. Das gesamte Programm:

❱❱ www.marionetten-spieler.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.