Schüler organisieren Fest für Kinder

Nochmal alles abgleichen, aufschreiben, und bloß nicht die Übersicht bei all den Attraktionen des Festprogrammes verlieren: Die Gymnasiastin Leonie Schierning war eine der Organisatorinnen des Kinderfestes.

„terre des hommes“-Kinderfest am Sonntag im Christianeum – Erlös geht an zwei Kinderprojekte in Afrika und Indien

Othmarschen - Am Sonntag, 22. September, können schon die Dreijährigen wählen ­– nein, nicht den neuen Bundestag, sondern eine der vielen Mitmach-Aktion beim „terre des hommes“-Kinderfest. Von 10 bis 17 Uhr erwartet Kinder zwischen 3 und 13 Jahren auf dem Sportplatz des Christianeums, Otto-Ernst-Straße 34, ein buntes Programm.
Dieses Jahr stehen beim 37. Kinderfest gleich zwei Premieren an: Zum einen wird es erstmals auf dem Gelände des Christaneums stattfinden. Zum anderen wurde es von Christianeumsschülern mit terre des hommes ausgerichtet.
„Die Kooperation ist für beide Seiten neu. Alle hatten das selbe Ziel: Ein fröhliches Fest für Kinder vorzubereiten und mit dem Erlös Kindern in Not zu helfen“, sagt Lehrerin und Mitorganisatorin Barbara Greiner. Sie, ihre Kollegen sowie die Eltern der Schüler unterstützten die Organisatoren nach Kräften.
Auf dem Fest werden nicht nur Spiele, ein unterhaltsames Bühnenprogramm, kulinarische Leckereien und eine Tombola mit tollen Gewinnen angeboten. Auch Hilfsprojekte der Schüler wie gespendete Konservendosen bei der Aktion „Bring a Can“ oder der Einsatz von Sonnenenergie zur Bewässerung von Feldern - „Viva con Aqua“ - werden vorgestellt.
„Die Schüler interessieren sich auch für Kinderschicksale, die weit weg von ihnen sind: Hunger und große Armut, Krieg und völlige Rechtlosigkeit, Flucht und Vertreibung“, so Greiner. „Das Kinderfest ist Beginn und Versuch, länger-fristig mit einer Kinderhilfsorganisation zusammen zu arbeiten und gleichzeitig andere Projekte einzubinden.“ Denn häufig endet das jeweilige Projekt, wenn die Gymnasiasten die Schule verlassen.
Der Erlös des Kinderfestes geht an terre des hommes, das davon zwei Projekte unterstützen wird: in Bulawayo, Zimbabwe, eine handwerkliche Schule für die Berufsausbildung von Straßenkindern und in Bundi, Indien, eine Krippe für für die Betreuung von Kleinkindern, deren Eltern in einem Steinbruch arbeiten. So müssen die Eltern die Kinder nicht zur Arbeit mitnehmen.

Infos zum Christianeum:
Das Kinderfest ist eine von zahlreichen Veranstaltungen, mit denen in diesem Jahr das 275-jährige Bestehen des Christianeums gefeiert wird. Bekannte Schüler des Othmarschener Gymnasiums waren beispielsweise der Historiker und Nobelpreisträger Theodor Mommsen, der Hamburger Bürgermeister Johannes Versmann, der Kunsthistoriker Alfred Lichtwark, der Journalist und Verleger Jakob Augstein, Wissenschaftssenator a.D. Jörg Dräger und der Publizist Jan Philipp Reemtsma.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.