Schnaakenmoor ist gesperrt

In den kommenden Tagen geht’s hier nicht weiter: Agnes Kellermann ärgert sich über den Zaun am Schnaakenmoor. (Foto: cvs)

Schutz für brütende Kiebitze, Falken und Kraniche – Spaziergänger sind sauer

Chr. v. Savigny, Rissen - Dreimal pro Woche läuft Agnes Kellermann mit ihrer Nordic-Walking-Gruppe durch den Klövensteen. Der schönsteTeil des Weges führt dabei durch das Schnaakenmoor, eine urtümliche Landschaft mit seltenen Tier- und Pflanzenarten. „Das war immer der absolute Höhepunkt“, schwärmt Kellermann. Seit wenigen Wochen wird der schmale Pfad, der vom Feldweg 84 zur Straße Schnaakenmoor führt, jedoch von einem Tor versperrt. Zwar ist der Zugang zurzeit noch möglich – ab Mitte Februar müssen sich die Walking-Freunde jedoch eine neue Route suchen: Dann soll der Weg auf Anordnung des Bezirksamts bis Mitte August komplett dicht gemacht werden. „Mich ärgert, dass so etwas gar nicht angekündigt wird“, sagt Kellermann.
Grund für die bevorstehenden Sperrung sind einige bodenbrütende Vogelarten: Im Schnaakenmoor, das unter Naturschutz steht, ziehen unter anderem Kiebitze, mehrere Falkenarten und ein Kranichpaar ihren Nachwuchs groß. „Um Abhilfe zu schaffen, werden wir diesen Weg in der Setz- und Brutzeit vom 1. April bis zum 1. Oktober temporär sperren“, erklärt Kerstin Godenschwege, Sprecherin des Bezirksamts Altona. Dies sei mit der zuständigen Fachbehörde abgesprochen worden. Unterstützung gibt es von von der Gesellschaft für Ökologische Planung (GÖP). „Natürlich will man ein schönes Projekt gerne vorzeigen. Auf der anderen Seite gilt: Je mehr Leute man raushält, desto besser für die Natur.“
Die Sperrung ist auch wegen der hier frei laufenden Hunde nötig. Hundebesitzer leinen ihre Vierbeiner beim Spaziergang durch das Moor nicht an, obgleich im Naturschutzgebiet Leinenzwang herrscht. Hinweise darauf fehlen allerdings. Bezirkssprecherin Godenschwege: „Derzeit sind wird dabei, neue Schilder zu konzipieren, die auch auf die Anleinpflicht hinweisen.“
Kommt man jetzt gar nicht mehr durchs Schnaakenmoor? Doch! „Als Ausgleich wird eine alte, parallel laufende Wegeführung am Damwildgehege für Spaziergänger geöffnet.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.