Rebell mit Kamera

Die Kameras sind vergoldet, eingepackt, mit Sand bestrahlt und hängen vor einer Natursteinmauer. Wer im Treppenviertel spazieren geht und an der Breckwoldtstraße vorbei kommt, kann den Kontrast zwischen den stark verfremdeten Kunstwerken und der Natursteinmauer selbst in Augenschein nehmen.

Rolf Krieger stellt seine Kamera-Installationen an der Gartenmauer aus

Blankenese
Er hat einen ganz seriösen Beruf als Personalberater, doch in seiner Freizeit hat er einen Hang zur Anarchie - jedenfalls, was seine Kunst angeht. Rolf Krieger bemalt alt ehrwürdige Kameras, die er auf Acrylplatten montiert und von seiner Gartenmauer hängen lässt.
„Was ist denn das?Ist das ein Hinweis, dass man hier überwacht wird?“, fragt eine Spaziergängerin ihre Begleitung, als sie an der Gartenmauer der Breckwoldtstraße 6 vorkommt. An langen, blauen Seilen hängen einige Kameras auf verspiegelten Acrylplatten vor der Mauer. Die beiden beschauen sich die Platten ein wenig ratlos, spazieren dann weiter durch das Gängeviertel.
Künstler Rolf Krieger sitzt derweil in seinem Garten oberhalb der Mauer und lauscht gespannt, wie seine Ideen ankommen. „Ich möchte die Menschen mit meinen Werken verblüffen, ihnen Denkanstöße geben“, erklärt er. Deshalb hat keines seiner zahlreichen Kunstwerke einen Titel.
Die zündende Idee dazu kam ihm unter der Dusche. „Ich kaufe alte Kameras auf, und mache mit diesen empfindlichen Geräten Dinge, die man lieber nicht tun sollte: Ich vergolde sie, bestrahle sie mit Sand oder montiere sie auf Acrylplatten.“ Auf das ein oder andere Notebook musste schon für die Kunst herhalten: Sie wurden mit Schrauben an der Wand aufgespießt.
Ist Krieger, der seit 25 Jahren im Nebenberuf Künstler ist, von blinder Zerstörungswut gepackt?„Nein, garantiert nicht! Ich möchte Geräte, die massiv verändert wurden, und Natur zusammen zeigen - so wie hier die Kameras vor der Natursteinwand.“
Doch Krieger schafft nicht nur Installationen, er bearbeitet auch Fotografien im Stil des deutschen Expressionismus. „Ich habe das Foto übermalt. An einigen Stellen sind noch Details des Originals zu sehen. Das schafft einen reizvollen Kontrast“.
Wer die Werke von Rolf Krieger betrachten möchte, kann unter Tel. 84 05 85 80 mit ihm einen Termin vereinbaren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.