Randale in Sülldorf

Eine breite Spur beschädigter Autos .... (Foto: pr)

24-Jähriger zieht durch drei Straßen und hinterlässt jede Menge Schaden

- Christiane Handke, Sülldorf - Abgerissene Scheibenwischer und Nummernschilder, verbogene und zerschlagene Rückspiegel, abgerissene Pflanzen, verschmierte Fenster... am Sonnabendmorgen kurz nach 4 Uhr morgens ist ein 24-Jähriger in Sülldorf gegen parkende Autos und Blumen Amok gelaufen.
Jörp Peter Senff, der im Mestorfweg die Gaststätte „Zum Senfftöpfchen“ betreibt, ist froh, dass ihm das Schaufenster nicht eingeschlagen wurde. Und auch die Blumenampeln hängen noch ­– allerdings sind die Pflanzen darin zum Teil herausgerissen und Erdklumpen an die Scheibe geschmiert worden.
Schlimmere Schäden müssen Pkw- und Motorradbesitzer wegstecken, deren Autos rund um Op’n Hainholt, Kamerstücken und Iserbrooker Weg geparkt hatten. Hier hat sich der Vandale gründlich ausgetobt. Das kann teuer werden: Nicht jede Versicherung zahlt Vandalismus-Schäden.
Bislang laufen gegen den Mann zehn Anzeigen, sagt Karina Sadowsky von der Polizeipressestelle. Wie hoch der Gesamtschaden ist, lässt sich noch nicht beziffern.
Betrunken war der junge Mann offensichtlich nicht – jedenfalls musste er auf der Wache nicht pusten. Sadowsky weiter: „Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen; anschließend wurde er dem psychischen Notdienst überstellt.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.