Neu, aber völlig verrostet

Rolf W. Krieger vor seinem Kunstwerk Stahl Hamburg Nr. 1. Die drei bearbeiteten Fotos sind auf Alu-Dibond gedruckt und mit Magneten auf einer Stahlplatte befestigt. Diese trägt im unteren Bereich den Schriftzug Hamburg.

Der Blankeneser Künstler Rolf W. Krieger stellt seine Fotos unter dem Motto „Krieger, Hamburg weit“ aus

Blankenese - Die Anordnung der Fotos gefällt nicht mehr? Kein Problem! Dann kann man sie ganz nach dem eigenen Geschmack arrangieren – jedenfalls, wenn es sich um eines der neuesten Werke von Rolf W. Krieger handelt.
Der Hafen im 360-Grad-Blick, die Elbphilharmonie oder der Hafen: In seiner Ausstellung „Krieger, Hamburg weit“ hält Rolf Krieger bekannte Stadtansichten fest, jedoch auf eine ganz ungewöhnliche Weise.
Der „visuelle Knaller“ sind die bearbeiteten Fotos, die auf Alu-Dibondplatten gedruckt sind. Magnete halten diese auf einer Stahlplatte fest. Wer die Anordnung der Fotos nicht mag, kann sie ganz nach Geschmack neu arrangieren. „Die Stahlplatte habe ich auch bearbeitet. Wenn man genau hinschaut, sieht man auf dem unteren Teil der Platte den Schriftzug Hamburg“, sagt Krieger. Er erklärt auch gleich seine Technik: „Vor dem Anrosten der Platte habe ich eine Schablone auf den Stahl gelegt. Unter dem Schriftzug rostete die Platte nicht ganz so schnell. Deshalb erkennt man, wenn man genau hinschaut, den etwas dunkleren Schriftzug Hamburg.“
Die zündende Idee dazu kam ihm unter der Dusche. „Die habe ich nicht einmal bei einem anderen Künstler geklaut“, schmunzelt Krieger, der seit über 25 Jahren im Nebenberuf Künstler ist. In seinem Hauptberuf ist der studierte Betriebswissenschaftler Unternehmensberater.
Ebenfalls zu sehen sind Fotos der Reihe „Unscharf“: maritime Fotos, die en passant unterwegs geschossen wurden. So entsand die Wattansicht Grünblau 3 aus dem fahrenden Zug heraus.
Alle Werke werden nur in einer Auflage von jeweils 30 Stück erstellt und sind zu bezahlbaren Preisen käuflich. „Ich biete meine Werke preiswert an, da ich echte Kunst für jeden erschwinglich machen möchte“, so Krieger. Deshalb verzichtet er auf Ausstellungen in Galerien. Seine Werke sind nur im Internet erhältlich.
1
1
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.067
Senioren Freizeitgruppe Elbvororte aus Altona | 14.11.2013 | 12:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.