Morgens kreischten die Sägen

Am frühen Morgen ging es los.Der BVE lies insgesamt drei Birken rund um den Blutbuchenweg absägen. (Foto: mars)

Blutbuchenweg: BVEließ drei Birken absägen

Die Anwohnerin des Blutbuchenweges traute ihren Augen nicht. Männer sägten die alte Birke gegenüber von Nummer 10 einfach ab. „Das gibt´s doch nicht! Was wollen die denn hier noch so alles absägen?“, empört sich die Frau, die lieber unerkannt bleiben möchte. „Haben die denn dafür überhaupt eine Genehmigung?“, fragt sie mit Blick auf den Bauverein der Elbgemeinden (BVE). Er ist Eigentümer des Grundstückes. „Erst die Bäume abholzen, und dann auf die Fläche ein Fahrradhäuschen bauen“, vermutet sie.
Der Holzfällertrupp machte bei der ersten Birke nicht Halt, sondern bog auch noch in die nächste Straße ein, um auch dort an zwei Birken die Säge kreischen zu lassen. „Da wird morgens ein Trupp ausge-
schickt, und ruck-zuck ist alles vorbei“, so die empörte Anwohnerin.
Doch die Sache ist etwas anders, als sie auf den ersten Blick erscheint. „Der BVE hat eine Genehmigung, insgesamt drei Bäume auf dem Grundstück zu fällen“, sagt Nils Fischer, Pressesprecher des Bezirksamtes Altona. „Wir haben die Genehmigung Anfang November erteilt. Die Verkehrssicherheit ist bei den drei Bäumen nicht mehr gegeben.“ Auf gut Deutsch: Die Bäume sind krank. Ein Ast könnte abbrechen, oder bei Sturm könnte der ganze Baum umkippen und Schaden anrichten. „Dann wären wir verantwortlich“, weiß Sönke Petersen, Pressesprecher des BVE. „Deshalb haben wir eine Ausnahmegenehmigung erteilt“, so Fischer vom Bezirksamt. Für die drei gefällten Bäume muss der BVE drei größere Laubbäume als Ersatz anpflanzen.
Mit dem Aufstellen eines Fahrradhäuschens hat die Baumfäll-Aktion laut BVEnichts zu tun. „Es kann sein, dass wir irgendwo auf dem Grundstück ein Radhaus bauen. Aber dafür dürfen wir keine Bäume umhauen. Wir sind mit dem Absägen nur unserer Verkehrssicherungspflicht nachgekommen“, stellt BVE-Sprecher Petersen klar.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.