Lasst die Glocken schwingen!

Lasst die Glocken schwingen!

Am 19. Juli jährt sich zum einundsiebzigsten Mal der Tag, an dem die
damals letzten zehn Bewohner des von den Nationalsozialisten als „Judenhaus“ benutzten Hauses Steubenweg, heute Grotiusweg, 36 im Westen Blankeneses mit einem vom Hannoverschen Bahnhof in Hamburg ausgehenden Zug nach Theresienstadt deportiert wurden.
Alle kamen dort oder in anderen Konzentrationslagern ums Leben.
Deshalb am 21. Juli 2013
10.00 Uhr, Gottesdienst in der evangelisch-lutherischen Kirche Blankenese
12.00 Uhr, Gedenkfeier Grotiusweg 36

Zur Erinnerung und Mahnung: Lasst die Glocken schwingen!

Zum siebzigsten Mal jährt sich der Tag, da unser altes Hamburg unterging.
Zwischen dem 25. Juli bis 3. August 1943 kamen etwa 35 000 Hamburger, meist Frauen und Kinder, im Feuersturm der Operation Gomorrha um. Die Luftangriffe der amerikanischen und englischen Bomber zerstörten weite Teile der Stadt.

Zur Erinnerung und Mahnung:Lasst die Glocken schwingen!

Heiner Fosseck
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.