„Ich bin zweimal täglich auf der Reeperbahn“

Ulrich Zipp-Veh ist der neue Schulleiter des Gymnasiums Hochrad. (Foto: pr)

Ulrich Zipp-Veh ist der neue Schulleiter des Gymnasiums Hochrad –er fährt täglich über die Reeperbahn zur Arbeit

Karin Istel, Othmarschen
Das Gymnasium Hochrad hat einen neuen Leiter: Ulrich Zipp-Veh. Der 49-Jährige war zuvor stellvertretender Schulleiter am Margarethe-Rothe-Gymnasium in Barmbek.
„Hier am Gymnasium wurde ich superfreundlich und supernett empfangen. Das ist mir fast schon peinlich“, blickt Zipp-Veh auf seine ersten Tage an seinem neuen Arbeitsplatz zurück. „Das waren Vorschusslorbeeren, denn schließlich habe ich ja hier noch nichts geleistet.“
Der neue Job hat für Zipp-Veh einen kleinen Nachteil: den langen Arbeitsweg. „Ich wohne auf der Uhlenhorst. Am schnellsten komme ich zur Arbeit, wenn ich über die Reeperbahn fahre. Ich bin also zweimal täglich auf der Reeperbahn“, schmunzelt er.
In seinem Job legt er besonderen Wert auf eine starke Schulgemeinschaft, die durch außerschulische musikalische und sportliche Aktivitäten gedeihen soll. Denn Ulrich Zipp-Veh ist selbst sehr sportlich: „Ich bin von Haus aus Ruderer und auch als Leistungssportler für die Hamburger Unimannschaft gestartet.“ Sein Studium hat er als Trainer und Übungsleiter für Rudern mitfinanziert. Und bis vor einem Jahr hat er noch Tennis gespielt.
Außerdem liegen Zipp-Veh Fremdsprachen am Herzen: „Vor über vier Jahren habe ich ein Sabbatjahr gemacht und mit der Familie auf Teneriffa gelebt. Daraus schöpfe ich heute noch Kraft und Ideen“, so der passionierte Spanischlehrer und dreifache Familienvater. In seiner Freizeit liest und reist der neue Schulleiter gern.
Wer Ulrich Zipp-Veh kennenlernen möchte, hat dazu am Sonnabend, 21. Januar, Gelegenheit. Dann wird der Schulleiter am Tag der offenen Tür zwischen 10 und 13 Uhr über die Schule und ihr Profil informieren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.