Fatima zeigt nackte Tatsachen

Fatima von Altona aus Iserbrook zeigt „Frivolis“ und Co. in Blankenese.

Blindzeichnungen der Künstlerin in Blankenese

Frech, frivol und augenzwinkernd blickt Fatima von Altona auf die Gesellschaft. Ihre Beobachtungen und politischen Meinungen drückt die Künstlerin gern mit einem Schmunzeln in ihren Bildern aus. Offen und herzlich erzählt die Querdenkerin von ihren Geistesblitzen, die sie inspirieren. Einblicke in die private Fatima gibt sie trotzdem nicht.

Seit 18 Jahren lebt die einstige Chefsekretärin in Iserbrook. Künstlerisch zehrt sie noch immer von fast zwei Jahrzehnten, die sie in Altona gewohnt hat: „Hier waren die Menschen so echt, so unverstellt“, sagt sie.
Ihr „von und zu“ hat sie sich auch erst da gegeben. Den Künstlernamen Fatima brachte vor langer langer Zeit ihr Bruder ins Spiel: Damals war Fatima als Bauchtänzerin aktiv. Tanzen, ihre Gewänder schneidern, das alles macht sie längst nicht mehr. Ihre Liebe zum Orientalischen ist geblieben.
Wie sie wirklich heißt, verrät sie nicht. Selbst ihr Alter, irgendwas in den 60ern, nennt sie nicht. Dafür berichtet sie umso lieber, wie sie – mit einer Künstlerfamilie im Nacken – zur Kunst kam.

Kaugummi-Skulpturen
und Blindzeichnungen


Um einen langen Urlaub auf Sylt finanziell zu überleben, heuerte sie als junge Frau im Nachtlokal Ziegenstall an. Bedingung der Inhaberin und Tänzerin Valeska Gert: Sie müsse künstlerisch etwas präsentieren. So kam Fatima über schrägen Gesang zum politischen Kabarett.
Ein paar Jahre später kitzelte die Blankeneser Künstlerin Bettina Beermann allerhand aus ihr heraus: Fatimas Kaugummi-Skulpturen – Kaugummi kauen, aus dem Mund nehmen, in die Sonne halten, den Schatten beobachten und im richtigen Moment fotografisch festhalten – gibt es immer noch.
Neben Wortspielen auf Aquarellen sind vor allem ihre Blindzeichnungen beliebt: Mit dünnem Filzstift zeichnet sie die Szenen auf, die sich in ihrem Kopf abspielen. Nackte Tatsachen mischen sich mit Wortspielen und Klischees.

Fatimas Kunst
Noch bis Ende April gibt es Fatimas Werke im Mietregalgeschäft in Blankenese,
Dockenhudener Straße 1, zu sehen und zu kaufen. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 14 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.