Evangelische Familienbildung Blankenese erweitert Programm

Das Team der Familienbildung (v.l.): Birgit Geweke (Eltern-Kind-Kurse), Meike Trommler (Leiterin Blankenese), Andrea Hitter (Leiterin Osdorf) und Katrin Zabel (Verwaltung).
Jakob Drechsler, Blankenese
Stehen bleiben bedeutet Stillstand – ein Umstand, den die Evangelische Familienbildung Blankenese unter allen Umständen vermeiden möchte. Könnte sie sich auch gar nicht leisten, schließlich dreht sich in der Einrichtung am Sülldorfer Kirchenweg besonders viel um die Entwicklung der Allerkleinsten – und da herrscht bekanntlich ständig Bewegung.
So erfindet sich auch die Familienbildung stetig ein Stück weit neu. Für das Programm im kommenden Jahr bedeutet dies ein noch umfangreicheres Kursangebot, das ab dem 6. Januar einsehbar ist. Im Februar starten dann die ersten Angebote. Darunter befinden sich erstmals auch der Bau eines Igel-Überwinterungskastens, Medienerziehung oder Bewegung und Spiel für Väter mit ihren Babys. Weiteres Highlight: Künftig können Eltern zusammen mit der Bildungsstätte kreative Kindergeburtstage planen.
„Es geht darum, dass Eltern mit ihren Kindern etwas zusammen machen“, sagt die neue Familienbildungs-Leiterin Meike Trommler. Über ein weiteres neues Angebot dürfte indes wohl eine völlig andere Zielgruppe zueinander finden: Beim Swapping können Interessierte gut erhaltene Kleidungsstücke untereinander tauschen.
Auch zwischen den Programmpunkten lohnt sich ein Besuch in den Räumen der Familienbildung: Der Aufenthaltsraum wird derzeit zum gemütlichen Fabi-Café umgestaltet, inklusive Krabbelecke. „Dann müssen die Teilnehmer für einen Kaffee gar nicht erst woanders hingehen“, sagt Trommler.
Übrigens: Wer im Angebot für 2014 noch immer etwas vermissen sollte und selbst eine Idee für einen Kurs hat, darf sich gerne mit der Familienbildung in Verbindung setzen.
Zusätzliche Informationen zum neuen Programm unter der Adresse www.fbs-
hamburg.de/blankenese im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.