Er berät den Bischof

Monsignore Peter Mies gehört seit Februar dem Domkapitel an. Das Gremium unterstützt den Bischof bei der Leitung der Kirchenprovinz Hamburg. Er wird am Sonnabend, aus seiner Kirchengemeinde verabschiedet. (Foto: pr)

Monsignore Peter Mies wurde ins Domkapitel berufen und verlässt seine Blankeneser Kirchengemeinde Ende April

Blankenese - Noch ist er der Pfarrer der katholischen Pfarreien Maria Grün in Blankenese und St. Paulus-Augustinus in Groß Flottbek: Peter Mies. Ende April wird der 59-Jährige seine neue Wirkungsstätte als Pfarrer im Hamburger Mariendom antreten. Bereits im Februar wurde er zum Domkapitular ernannt. Damit gehört er dem höchsten Gremium an, das den Erbischof von Hamburg in dessen Arbeit unterstützt.
In seinem neuen Amt als Pfarrer der Domgemeinde St. Marien in der Innenstadt wird er als Seelsorger tätig sein, Gottesdienste feiern und die geistlichen und kulturellen Angebote des Mariendoms initiieren und koordinieren. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, die Bedeutung des Mariendoms noch mehr in das Bewusstsein der Hamburger zu bringen“, so Mies. Er tritt die Nachfolge von Dompfarrer Georg von Oppenkowski an, der in den Ruhestand ging.
Bereits im Februar ist Mies zum Residierenden Domkapitular ernannt worden. Er unterstützt in einem Kollegium von Priestern den Hamburger Erzbischof Dr. Werner Thissen in seiner Arbeit.
Dabei kann er aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz schöpfen. 23 Jahre war Peter Mies, der seit 1999 den kirchlichen Ehrentitel Monsignore trägt, Pfarrer der Gemeinde Maria Grün. Vor sieben Jahren übernahm er auch die St. Paulus-Augustinus-Gemeinde. Einer breiten Öffentlichkeit ist Mies als Kommentator im öffentlichen und kirchlichen Rundfunk bekannt, beispielsweise aus den „Morgenandachten“. Zusätzlich schreibt er für Printmedien, unter anderem die Kolume „Gott und die Welt“, die im Hamburger Abendblatt erscheint.
In der Hamburger Schulwelt war er auch bestens bekannt. Seit 1996 leitete er den Katholischen Schulverband, dem die 21 katholischen Privatschulen in Hamburg angehören.


Info-Kasten:
Was ist eigentlich...
- das Domkapitel? Priester, die den Bischof in liturgischen und administrativen Aufgaben bei der Leitung des Bistums unterstützen. Nach dem Amtsverzicht oder Tod eines Bischofs ernennt das Kapitel einen Bistumsverwalter für die Übergangszeit und wählt aus der Vorschlagsliste des Papstes den neuen Bischof.
- der Erzbischof? Ein Bischof, der einer Diözese vorsteht, die eine Kirchenprovinz (Erzbistum) ist.
- ein Monsignore? Ein Ehrentitel, der für besondere Verdienste vom Papst verliehen wird.
- eine Domkirche? Eine Kirche, die sich durch architektonische oder künstlerische Besonderheiten auszeichnet oder eine besondere Bedeutung hat.

Verabschiedung:
Maria Grün
Sonnabend, 20. April
Vorabendmesse, 18 Uhr
anschließend Empfang im Gemeindehaus, Schenefelder Landstraße 5
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.