Ein Stück Winter, bitte!

Straßenfeger Frederico (Tim Viandens) macht sich gut gelaunt auf die Suche nach seinem „Stück Winter“. (Foto: pr)

...heißt das neue Weihnachtsmärchen des Zirkus Mignon

Straßenfeger Frederico ist es leid, das viele Laub wegzufegen und wünscht sich den Winter herbei. In einem Café bestellt er „Ein Stück Winter, bitte!“ Das bekommt er dann auch. Bevor das „Stück Winter“ allerdings seine magische Wirkung entfalten kann, wird es Frederico von Wichteln geklaut... Ob und wie Frederico sein „Stück Winter“ zurückbekommt und wen er dabei so alles trifft, können große und kleine Besucher im gleichnamigen Wintermärchen des Zirkus Mignon erfahren.
In der Rolle des Frederico spielt Darsteller Tim Viandens auch ein Stück weit seinen Alltag:Seit vier Jahren ist er auf dem Iserbrooker Zirkusgelände für Ordnung und Sauberkeit zuständig. Der 23-Jährige ist im Zirkus seit seinem elften Lebensjahr Artist und hat hier seine Ausbildung gemacht - trotz seines Down-Syndroms. Er ist seit Jahren nicht mehr aus dem Zirkusalltag wegzudenken. „Tim ist das beste Beispiel dafür, dass Integration dann geglückt ist, wenn keiner mehr darüber nachdenkt", meint Zirkusdirektor Martin Kliewer.
Das Wintermärchen wird an folgenden Tagen im Zirkus Mignon, Osdorfer Landstraße 380, aufgeführt:Sonntag, 18. Dezember, 15 Uhr, sowie Donnerstag, 8. Dezember, 10 Uhr. Die Vorstellung dauert eine Stunde. Der Eintritt kostet für Kinder fünf Euro, für Erwachsene zehn Euro. Gruppen und Schulklassen zahlen vier Euro pro Person. Karten gibt es unter Tel. 32 08 28 02 oder im Internet unter www.circus-mignon.de.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.