Ein Blick hinter die Kulissen von DESY

Sie sind gigantisch: die Komponenten von Nachweisgeräten für Teilchen. (Foto: DESY)

Am Sonnabend, 2. November, öffnet das Forschungszentrum seine Türen für die Öffentlichkeit

Bahrenfeld - Von Mittag bis Mitternacht können Besucher bei DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) am Sonnabend, 2. November, in die Welt des größten deutschen Beschleunigerzent-rums eintauchen. Über 800 DESY-Mitarbeiter werden Technik und Wissenschaft an der Grenze des technologisch Machbaren erklären. Der traditionsreiche Tag der offenen Tür bei DESY findet dieses Jahr zum fünften Mal im Rahmen der Hamburger Nacht des Wissens statt.
Über 100 Attraktionen, Präsentationen und Mitmachaktionen in Experimentierhallen, Laboren, Werkstätten und
Konstruktionsabteilungen haben die Mitarbeiter von DESY und Gast- und Partnerinstituten für die Besucher vorbereitet. So kann man bei der Tour durch die Hightech-Forschung nicht nur den bis zu 38 Meter unter der Erde liegenden Beschleunigertunnel besichtigen, sondern auch Forschung mit dem hellsten Licht der Welt bestaunen. Wer es etwas kühler mag, der ist in der kältesten Beschleunigerfabrik Deutschlands genau richtig. Hier werden gerade die supraleitenden Beschleunigermodule für den im Bau befindlichen europäischen Röntgenlaser European XFEL getestet. Kurz:  DESY bietet Faszination Forschung pur.
Auch für junge Forscher ab sechs Jahren gibt es jede Menge zu entdecken: Sie können eine Rallye mitmachen, Kristalle züchten, Schokoküsse aufblasen und bei vielen weiteren Aktionen und Attraktionen erleben, wie begeisternd Forschung ist.
Ein buntes Vortragsprogramm, Gehörlosenführungen und ein Geocaching-Event runden die DESY-Tour ab.
Es wird unbedingt empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen (HVV-Bus Linie 1, Haltestelle Zum Hünengrab/DESY). Ab 12 Uhr ist ein kostenloser Shuttle-Service vom Jungfernstieg („Nacht-des-Wissens-Zelt“) zu DESY eingerichtet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.