Ehejubiläum: 60 Jahre Toleranz und viel Geduld

Hans und Irmgard Hillmer bekommen eine silbernen Medaille zum Ehejubiläum von Dezernentin Kerstin Scherwath überreicht. Irmgard Hillmer kann sich gar nicht satt sehen an der Ehrung. (Foto: Foto: ww)

Ehepaar Irmgard und Hans Hillmer feierten Diamantene Hochzeit

von Wolfgang Westphal, Rissen
Seit 60 Jahren sind schon verheiratet: Irmgard und Hans Hillmer. Das Rezept für die lange, glückliche Ehe der beiden waschechten Rissener: „Mit viel Toleranz“, weiß Irmgard Hillmer.“ Und ihr Ehemann fügt hinzu: „Und viel Geduld !“ Daraufhin müssen beide herzlich lachen.
Geistig und körperlich frisch, konnten die Eheleute die feierstunde so richtig genießen. Kerstin Scherwath, Dezernentin für Bürgerservice im Bezirksamt Altona, überbrachte die Glückwünsche: einen Brief von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz sowie eine schwere, silberne Gedenkmedaille zum Ehejubiläum.
Der Grundstein für die 60-jährige Ehe des Maschinenbauers und der Buchhalterin wurde bereits in deren Kindheit gelegt:Die beiden waren Nachbarn. In der Tanzstunde im damaligen Lokal Heidberg in Rissen, das heute nicht mehr existiert, wurde es dann ernst. Die beiden kamen sich nahe, verliebten sich ineinander und verlobten sich im Jahr 1950. Im September 1951 heirateten sie in der Rissener Kirche. Drei Kinder wurden ihnen geboren.
Entspannung vom Alltag fanden die Eheleute bei ihrem großen Hobby, dem Tanzen. Später machten sie sogar bei Turnieren mit. Zudem hielten sie sich mit Radtouren fit und machten viele Reisen.
Auch heute harmonieren die beiden noch immer prächtig. Und demnächst wird mit den Kindern, Enkelkindern und vielen Freunden und Bekannten die Diamantene Hochzeit ganz groß gefeiert.
 
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.